Acer Predator 17 X
Die Urgewalt wird entfesselt

von Johannes Schaller

Maximale Leistung, Speicherplatz und Auflösung hat sich der Acer Predator 17 X auf die Brust geschrieben. Das performante 17,3 Zoll Notebook bietet das Rundum-Sorglos-Paket für Gamer im High-End Bereich.

  • Erstklassige Leistung in Spielen
  • Schnelle SSDs und massiver Speicherplatz
  • Kontraststarkes 4K UHD Display
  • Gute Tastatur inkl. Makro-Tasten
  • Tolle Anschlussvielfalt
  • Hohes Gewicht
  • Kurze Akkulaufzeit
ab 3749,00 € *
zum besten Angebot
Notebooksbilliger.de, stand 21.08.2017
5 weitere Angebote

Technik und Optik strotzen vor Gaming

Noch vor einigen Jahren haben High-End Gamer die Acer Spiele-Laptops der V-Nitro Reihe belächelt und den Casuals überlassen. Doch genaue diese beliebten Notebooks ebneten den Weg hin zum aktuellen Acer Predator 17 X Flaggschiff. Der leistungsstarke 17,3 Zoll Bolide soll sich dabei nicht nur nach Gaming anfühlen, sondern auch danach aussehen. Ähnlich wie ASUS und Alienware setzt der taiwanesische Hersteller auf ein auffälliges Design in den Farben Schwarz und Rot. Gepaart mit Soft-Touch-Elementen und markanten Kühler-Grills fällt dir die Gaming-Tauglichkeit des Predator 17 X direkt auf. Die recht schwere Maschine will nicht im Konferenzraum bei seriösen Meetings versauern, sie will auf LAN-Parties auftreten und zu Hause deinen Desktop in Rente schicken.

Technisch bist du mit dem Acer Predator 17 X bestens aufgestellt. Der aktuelle Intel Core i7-7820HK Prozessor bringt mit seinen vier Kernen und den 4,3 GHz ordentlich Schwung in deinen Spiele-Alltag. Natürlich darf daneben die Nvidia GeForce GTX 1080 Grafikkarte nicht fehlen. Ordentlich aufgetischt wird auch mit den 64 GB DDR4 Arbeitsspeicher und vier Festplatten. Drei davon 512 GB SSDs im RAID 0 Verbund und ein 2 TB großes HDD-Datengrab. Insgesamt also über 3,5 TB Platz für Games, Videos, Musik und Co. Gespielt wird auf dem matten 17,3 Zoll IPS-Display mit 4K UHD Auflösung, guter Helligkeit und starkem Kontrast. Alternativ bietet Acer zudem eine günstigere Variante mit nur 16 GB RAM, FullHD-Auflösung und deutlich weniger Speicherkapazität an. Doch wer richtig Power braucht, greift zur Luxusausstattung.

Viele Anschlüsse und Upgrade-Möglichkeiten

Natürlich geht es nicht gänzlich ohne Macken, kein Gaming-Notebook ist perfekt. Das Acer Predator 17 X kann seine Schwächen aber auf ein klobiges Netzteil, eine nicht allzu lange Akkulaufzeit und gerne einmal aufbrausende Lüfter beschränken. Die klassischen Mängel, die sich nahezu alle Laptops dieser Leistungsklasse erlauben. Dafür sind wir uns auch in anderen, positiven Punkten mit den internationalen Fachmedien einig. So werden dich zum Beispiel die Tastatur und das Touchpad überzeugen. Ja, nicht jede Taste ist einzeln beleuchtbar, dafür bringen sie einen netten Druckpunkt mit.

Wenn du sowie daran denkst an deine Gaming-Station eine externe Tastatur und Maus anzuschließen, dann profitierst du von einer guten Verteilung der Anschlüsse. Neben einem einzelnen USB-C 3.1 Steckplatz mit Thunderbolt 3 Technik triffst du auf normalgroße Schnittstellen. Darunter auch HDMI, DisplayPort und Killer Gigabit-Ethernet. Einige Tester bemängeln das fehlende optische Laufwerk für DVDs und Blu-rays. Doch in Zeiten von Steam, UPlay, Origin und Netflix kannst du den Einsatz dessen wohl an der Hand abzählen.

Youtube-Video: Die Urgewalt wird entfesselt

Viel wichtiger ist doch, dass das Acer Predator 17 X dir sogar problemlos Upgrade-Möglichkeiten offen lässt. Festplatten, SSDs und RAM-Riegel können durch Etwas Geschick mit dem Schraubenzieher einfach gewechselt werden. Das dürfte vor allem interessant sein, wenn du dich für die günstigere Version des Predators entscheiden solltest. Egal welche Ausstattung besser zu dir passt, zu Hause heißt es dann einfach nur noch zurücklehnen, die Leistung genießen und sich vom integrierten 4.2 Sound-System berauschen zu lassen.

Quellen: Notebookcheck, LaptopMag, PCWorld, Notebook Review, Notebookinfo.de

Technische Daten
Für das Acer Predator 17 X

  1. Prozessor:Intel Core i7-7820HK / 4,3 GHz, Quad-Core 45W
  2. Grafikkarte:Nvidia GeForce GTX 1080
  3. RAM:64 GB DDR4 SDRAM 2133 MHz
  4. Festplatte:3x 512 GB SSD, 1x 2 TB HDD
  5. Display:17,3 Zoll (3840 x 2160 Pixel), matt
  6. Besonderheiten:IPS-Panel, 4.2 Sound-System, Killer DoubleShot Pro, Dust Defender
  7. Wireless:WLAN-ac, Bluetooth 4.1
  1. Schnittstellen:4x USB 3.0, 1x USB Typ-C 3.1 inkl. Thunderbolt 3, Gigabit-Ethernet (LAN), HDMI, DisplayPort, 2x Audio-Ports, SD-Kartenleser
  2. Eingabegeräte:Tastatur (beleuchtet), Multi-Touch Touchpad, Makro-Tasten
  3. Sicherheit:Kensington Lock Slot
  4. Größe (BxTxH):42,3 x 32,15 x 4,5 cm
  5. Gewicht:4,5 kg
  6. Material, Farbe:Soft-Touch Kunststoff, Schwarz & Rot
  7. Service & Support:2 Jahre Pick-up & Return Garantie

Weitere Varianten
Zum Acer Predator 17 X

Die Alternativen
Zu dem Acer Predator 17 X

  1. New Razer Blade

    New Razer Blade

    ab 2349,99 € *
    1. Super schlankes, mattschwarzes Aluminium-Gehäuse
    2. Starke Performance mit Intel Core i7 und GTX 1060
    3. Hochauflösender 4K UHD Touchscreen
    Zum Produkt
  2. Razer Blade Pro

    Razer Blade Pro

    1. Extreme Leistung mit Intel Core i7 und GTX 1080
    2. Flotter Speicher, große SSD und 32 GB DDR4 RAM
    3. Kontrastreiches 4K UHD Display mit Nvidia G-Sync
    Zum Produkt
  3. ASUS ROG G701VI

    ASUS ROG G701VI

    ab 3599,00 € *
    1. Starke Leistung und schnelle SSDs
    2. 120 Hz Display mit IPS und Nvidia G-Sync
    3. Übertaktbarer Intel Core i7 Prozessor
    Zum Produkt