BeatsX Wireless
Perfekter Partner für das iPhone

von Jan Hoffmann
aktualisiert am 06.September.2017

Die Beats X Wireless bieten ein komfortables Tragegefühl, nutzen Apples W1 Chip für Bluetooth und halten 8 Stunden durch. Ein klarer und ausgeglichener Klang stehen im Mittelpunkt der bekannten, kabellosen In-Ear-Kopfhörer.

Technisch nahe der Perfektion
Stundenlang perfekte Bluetooth-Verbindung

Die BeatsX Wireless bieten als kabellose Bluetooth-Kopfhörer ein komfortables Tragegefühl, nutzen Apples W1 Chip für die Verbindung zum Smartphone, Tablet oder Computer und halten bis zu 8 Stunden mit einer Ladung durch. War die Marke mal behaftet mit dem Prädikat "mehr Schein als Sein", so hat die Übernahme von Beats by Dr. Dre durch Apple das grundlegend geändert. Die BeatsX In-Ears funktionieren einfach: Ist Bluetooth auf dem iPhone, iPad, iPod oder der Apple Watch aktiviert, braucht es nur noch den Startknopf und schon steht die Verbindung.

Dank Apples W1 Bluetooth-Chip gibt es eine sehr stabile Verbindung, auch durch Wände hindurch. Manche Bluetooth-Kopfhörer scheitern schon an der Connection zum Smartphone in der Hosentasche. Natürlich kann man die BeatsX Wireless auch mit einem Google Android Smartphone koppeln. Dieses Unterfangen gestaltet sich zwar etwas aufwändiger, geht aber trotzdem in wenigen Sekunden vonstatten. Aufgeladen werden sie allerdings über Apples Lightning Adapter, was die Käuferschaft so ziemlich auf iPhone-Nutzer beschränken könnte.

Echte Alternative zu den Apple AirPods

Für diese bietet sich jedoch eine klasse Alternative zu den bekannten und ebenfalls kabellosen Apple AirPods. Und wer gleich mehr als ein Apfel-Device zu Hause hat, kann nahtlos zwischen ihnen wechseln. Dafür brauchst du nur ein iCloud-Konto und die aktuellen Betriebssystem-Versionen macOS Sierra, iOS 10 oder watchOS 3.

Weitere Varianten
Drei zusätzliche Farben

Weiße Farbvariante
ab 105,90 € *
inkl. Versandkosten
zum Anbieter
Amazon, stand 20.10.2017 20:04
10 weitere Angebote
Graue Farbvariante
ab 114,90 € *
inkl. Versandkosten
zum Anbieter
Amazon, stand 20.10.2017 20:04
10 weitere Angebote
Blaue Farbvariante
ab 111,90 € *
inkl. Versandkosten
zum Anbieter
Amazon, stand 20.10.2017 20:04
10 weitere Angebote

Fast-Fuel überzeugt
Extrem schnell wieder aufgeladen

Mehr Akkulaufzeit, mehr Bass, bessere Abschirmung und ein komfortabler Sitz sprechen für die Beats X. Die Ear-Tips und Wings lassen sich austauschen für einen sicheren Halt und ein abgeschirmtes Klangbild im Ohr. Insgesamt werden vier verschiedene Größen mitgeliefert, die eigentlich in den meisten Fällen ideal sitzen sollten. Dank der Schnellladefunktion kommen die In-Ear Kopfhörer mit nur 5 Minuten Ladezeit auf 2 Stunden Musikgenuss, während die vollständigen Ladung nur 45 Minuten dauert. Fast-Fuel nennt der Hersteller diese neue Technologie, umgangssprachlich wird sie einfach Quick Charge genannt. Sobald die Ohrhörer wieder vollständig aufgeladen sind, kannst du wieder bis zu acht Stunden deine Musik genießen.

Technische Daten

  1. Bauform:In-Ear, geschlossen mit Nackenbügel
  2. Anschlüsse:Bluetooth Class 1, Lightning-Ladeport
  3. Akkulaufzeit:8 Stunden
  1. Mikrofon:Integriert in Fernbedienung
  2. Besonderheiten:Flex-Form Kabel, Geräuschisolierung, Fast Fuel Quick-Charge

Komfort und Flexibilität
Simple Handhabung steht im Vordergrund

Die Beats X Wireless bringen zwar ein Nackenkabel mit, integrieren aber auch eine Fernbedienung und schließen magnetisch wie eine Kette, sobald man sie abnimmt. Touch-Eingaben auf dem Smartphone oder die Nutzung des Sprachassistenten Siri ist also nicht zwangsweise erforderlich, aber natürlich weiterhin möglich. Dafür sorgt ein integriertes Mikrofon mit RemoteTalk-Funktion. Darüber kannst du Anrufe annehmen, Musik abspielen, die Lautstärke anpassen oder Siri aktivieren. Damit die In-Ear Kopfhörer schnell einsatzbereit sind, setzt Beats by Dr. Dre auf ein flaches Flex-Form Kabel, das in der Tasche nicht verheddert, zum Beispiel, wenn du fix einen Anruf entgegennehmen willst. Um ganz sicher zu gehen, dass den Beats X in der Hosentasche oder im Rucksack nicht passiert, kann das mitgelieferte hochwertige Etui für den Transport verwendet werden.

Die BeatsX sehen nicht ganz so lustig aus wie die Apple AirPods und man muss nicht ganz so drauf achten, sie nicht zu verlieren. Zudem ist sind die In-Ear-Kopfhörer günstiger als die weißen Stöpsel von Apple. Zugegeben, es gibt kein praktisches Etui mit dem die Ohrhörer automatisch aufgeladen werden, dafür sehen sie aber nicht wie Aufsätze von einer elektrischen Zahnbürste aus. Gefallen finden die In-Ears auch bei der hiesigen Fachpresse, welche die von den Entwicklern versprochene klare Akustik und den präzisen Sound in allen Lagen bestätigt. Farblich habt ihr die Wahl zwischen Schwarz, Weiß, Grau und Blau.

Die Alternativen
Vergleich mit der Konkurrenz

Auf dem Markt herrscht ein irrsinnig großes Angebot an In-Ear-Kopfhörern, sodass die Wahl des nächsten treuen Begleiters nicht einfach ist. Vor allem wenn man etwas mehr Geld für das neue Headset ausgibt, sollte man genau wissen was man kauft. Wir zeigen dir hier ein paar Alternativen zu den BeatsX Wireless und sagen dir von welchen du die Finger lassen solltest.

Bose: Der HiFi-Spezialist aus den Vereinigten Staaten bietet mit dem Bose SoundTrue Ultra einen direkten Konkurrenten, der sowohl in Sachen Ausstattung als auch beim Preis in der gleichen Liga spielt. Allerdings ist das Klangbild im Vergleich zu den Beats In-Ear-Kopfhörern deutlich schlechter. Für einen ausgewogenen Klang sind die Höhen zu grell und die Tiefen etwas zu schwach. Eine geringfügige Nachbesserung ist nur mit einer Equalizer-App möglich. Dadurch lässt sich allerdings auch nicht alles retten. Zudem sollten derartige Defizite bei einem Gerät dieser Preisklasse nicht vorkommen.

B&O: Die B&O Beoplay H3 In-Ear-Kopfhörer vom dänischen Unternehmen Bang & Olufsen sind ebenfalls als direkte Konkurrenten zu sehen. Das Design sowie das ausgewogene Klangbild können durchaus überzeugen. Kritik müssen die Headsets allerdings im Hinblick auf den etwas dumpfen Bass einstecken. Für Bassfetischisten kommt dieses Modell damit nicht in Frage. Darüber hinaus wird die geringe Qualität des Anschlusskabels heftig kritisiert. Im Hinblick auf die Zusatzausstattung hat Beats ebenfalls einen Vorsprung.

RHA: Einer unserer Lieblinge aus der Kategorie der In-Ear-Kopfhörer stammt von dem jungen britischen Unternehmen RHA. Der RHA T20i High Fidelity kann vor allem durch die unglaubliche Klangqualität punkten. Bässe hören sich satt an, Höhen werden klar wiedergegeben. Wem das Standard-Klangbild noch zu wenig ist, der kann mit den mitgelieferten Tuningfiltern noch diverse Anpassungen vornehmen. Damit können beispielsweise die Bässe oder Höhen noch verstärkt werden – je nach Belieben. Dazu kommt noch eine unglaublich hochwertige Verarbeitungsqualität, die man direkt fühlen kann. Das Verbindungskabel ist zudem noch mit einer Schutzschicht überzogen, um es vor äußeren Einwirkungen zu schützen. Das alles hat natürlich seinen Preis, allerdings ist es das vollkommen wert. Auch die Fachpresse ist von den Kopfhörern ausnahmslos begeistert.

Sennheiser: Als einer der führenden Hersteller in der Audiotechnik gehört Sennheiser natürlich ebenfalls zu den direkten Konkurrenten der BeatsX Wireless. Deren Headset, das Sennheiser Momentum In-Ear Wireless, basiert ebenfalls auf Bluetooth-Technologie. Anders als Beats setzt der Hersteller aus Deutschland allerdings auf einen festen Bügel, der um den Nacken gelegt wird. Dieser ist mit hochwertigem Nappaleder überzogen, das nicht nur für eine hochwertige Haptik und Optik sorgt, zudem soll dadurch unangenehmes Schwitzen verhindert werden. Aufgrund des Bügels besitzt das Gerät mehr Bauraum für einen größeren Akku. Mit einer Laufzeit von 10 Stunden halten die Geräte rund zwei Stunden länger durch als die BeatsX. Die Ladezeit beträgt rund 1,5 Stunden. Die Soundqualität ist sehr ausbalanciert und kraftvoll.

Teufel: Die HiFi-Spezialisten aus Berlin sind eher für ihre guten Lautsprecher bekannt, können allerdings auch Kopfhörer. Mit dem Teufel Move Pro haben sie einen solchen Kandidaten am Start. Dieser kann es mit einem hochwertigen Erscheinungsbild sowie einer anständigen Klangperformance durchaus mit der Konkurrenz aufnehmen. Lediglich der letzte Feinschliff fehlt dem Gerät gerade im Hinblick das Klangbild. Beispielsweise bietet der BeatsX Wireless mehr Klanggenuss. Zudem ist der Preis im Vergleich zum Modell von Beats by Dre etwas zu hoch.

RHA T20i High Fidelity

RHA T20i High Fidelity

ab 169,90 € *
  1. Robustes und elegantes Edelstahlgehäuse
  2. Hochauflösende Treiber mit anpassbarem Sound
  3. Bequeme Ohrbügel mit zahlreichen Ear-Tips
Zum Produkt
Sennheiser Momentum In-Ear Wireless

Sennheiser Momentum In-Ear Wireless

ab 176,90 € *
  1. Kraftvoller, gut ausbalancierter Sound
  2. Nackenbügel aus Nappaleder
  3. Bluetooth 4.1 mit aptX und NFC Funktion
Zum Produkt

Unsere Recherche und Quellen
Das sagen die Kollegen über die Beats X Wireless

Abgesehen von uns haben bereits eine Vielzahl an Technikportalen und Blogs die BeatsX Wireless In-Ear-Kopfhörer in den Händen gehalten. Die Testergebnisse der deutschen und internationalen Presse fassen wir hier für dich übersichtlich zusammen, sodass du eine fundierte Kaufentscheidung treffen und dir eine lästige Recherche ersparen kannst.

Computerbild – Guter Bluetooth-Kopfhörer mit Schnellladefunktion
Im Test von Computerbild macht der BeatsX Wireless eine sehr gute Figur. Der Klang wird als sehr warm und angenehm bewertet. Obwohl der Akku des Kopfhörers im Nacken positioniert ist bietet das Gerät einen sehr angenehmen Tragekomfort und die Schnellladefunktion sorgt zudem dafür, dass man in fünf Minuten bereits wieder für zwei Stunden seiner Musiksammlung lauschen kann. Bemängelt wird lediglich die maximale Lautstärke, die etwas zu gering ausfällt.

Curved – Der perfekte Kopfhörer für iPhone-Nutzer
Der Test von Curved fällt sehr eindeutig zugunsten des Kopfhörers aus. Guter Sound, lange Akkulaufzeit und großartiger Tragekomfort zeichnen den BeatsX Wireless aus. Vor allem wenn man ein iPhone sein Eigen nennt ist dieser Ohrhörer eine echte Alternative zu den Apple AirPods. Mit Hilfe des W1-Chip lassen sie sich einfach und unkompliziert mit dem Smartphone koppeln. Android-Nutzer können zwar ebenfalls von der Soundqualität und dem angenehmen Tragegefühl profitieren, das volle Potential gibt es aber nur mit einem iOS-Gerät.

Die gleiche Meinung vertreten die Kollegen von Turn On und Cupertino Dance. Sie sind von den Kopfhörern schlicht und ergreifend angetan. Kaum ein anderes In-Ear-Headset kann ein solch vollständiges Gesamtpaket abliefern. Angefangen von der Audioqualität über die Akkulaufzeit bis hin zum Tragekomfort – hier stimmt einfach alles.

BGR – Funktionierende Alternative zu den AirPods
Beats hat fast den perfekten Kopfhörer zum Laufen gebaut. Mit diesen Worten betitelt BGR das Review der BeatsX Wireless. Die Klangqualität ist gut, sie sitzen komfortabel und kleine Details wie die Schnellladefunktion heben das Zubehör von den Konkurrenten ab. Kritik wird lediglich an den kleinen Knöpfen zum Umschalten des Songs geübt, die mit Handschuhen im Winter kaum auffindbar sind. Ansonsten sind die In-Ears perfekt.

Auch viele weitere Kollegen der internationalen Presse sind dieser Meinung. Darunter befinden sich CultofMac, Pocket-lint, TechChrunch oder WhatHifi. In sämtlichen Tests gibt es kaum bis keine Kritik. Stattdessen werden Sound, Komfort, Simplizität und Ausstattung gelobt.

CNET – Der fast perfekte In-Ear-Kopfhörer
Die BeatsX Wireless sind komfortabel, leicht, wasserresistent, besitzen eine gute Wiedergabequalität und halten sehr gut in den Ohren. David Carnoy findet allerdings zwei kleine Kritikpunkte. Zum einen werden für sein Empfinden die Mitten etwas zu sehr gepuscht, sodass sie sich sehr künstlich anhören. Zudem ist das Kabel rund um den Nacken für viele Nutzer zu lange.

The Verge, Wired, Gizmodo und Mashable sind einer ähnlichen Meinung. Die Ohrhörer können problemlos den ganzen Tag getragen werden, der W1-Chip erleichtert die Bedienung ungemein und die Rauschunterdrückung ist fantastisch. Dafür wird die Soundqualität nur als mittelmäßig charakterisiert und das Kabel zwischen den Kopfhörern ist für viele Nutzer zu lange.

Neuigkeiten und Updates
News zu den Beats In-Ear Kopfhörern

20. August: Apple schenkt Studenten und Lehrern beim Kauf eines qualifizierten Macs oder iPads ein Bluetooth-Headset. Je nach Einkaufswert gibt es einen Beats Solo 3, einen Powerbeats3 oder einen BeatsX kostenlos dazu.

10. Februar: Ab sofort bietet Apple den AirPod-Konkurrenten BeatsX Wireless nicht nur in den Farben Schwarz und Weiß, sondern es stehen noch zwei weitere Farben zur Verfügung. Neu sind die Varianten in Blau und Grau.

Das Mopolis-Prinzip

  1. Produkte die wir lieben
    Nicht allein der Preis ist entscheident. Ebenso Nutzen, Qualität, Zuverlässigkeit und einiges mehr, können für Dich wichtig sein.
  2. Transparente Empfehlungen
    Wir legen alle Quellen offen. So kannst Du den Spuren unserer Erkenntnisse bis hin zur Empfehlung klar folgen.
  3. Preise vergleichen und sparen
    Wir vergleichen für Dich die Preise aus 45 Onlineshops. Für getätigte Käufe oder Klicks erhalten wir eine Provision.
  4. Über 14 Jahre Erfahrung
    Das gründliche und ausführliche Beraten, konnten wir schon seit 2003 mit Notebookinfo.de und unseren erfahrenen Redakteuren üben.