Acer startet Produkt-Feuerwerk in New York City© Mopolis.de

Event
Acer startet Produkt-Feuerwerk in New York City

Stefan Trunzik, vom

Mit dem bekannten Paukenschlag im April lässt Acer wieder frischen Wind durch sein durchaus umfangreiches Technik-Portfolio wehen. Dabei stehen in diesem Jahr nicht nur Notebooks und 2-in-1s auf dem Programm, sondern auch Monitore, Projektoren, Wearables und Gaming-Produkte. Auf der Suche nach den Highlights, haben wir uns für euch auf dem Event in New York umgesehen.

Egal ob auf der CES in Las Vegas, der Computex in Taipei oder der IFA in Berlin. Auf nahezu jeder großen Technik-Messe zeigt Acer seine Neuheiten im großen Stil. Seit einigen Jahren steht auch die hauseigene next@acer Konferenz in New York auf dem Programm des taiwanesischen Herstellers. Im Fokus stehen hier vor allem die Produkte, die noch im Sommer nach Deutschland kommen soll. Und dabei gibt es viel zu sehen.

Als bekannter Notebook-Produzent widmet sich Acer natürlich vorrangig den mobilen Begleitern und seinen wandelbaren 2-in-1s. Das „Brot und Butter“ Geschäft bedienen die neu aufgelegten Aspire-Modelle, die Laptops der Mittelklasse. Trotz vergleichsweise niedrigem Preis wird die Technik in den 14 bis 17 Zoll großen Notebooks allerdings immer besser und die Gehäuse immer hochwertiger. Wer den Namen Acer Aspire liest, sollte also nicht immer an schwache Pentium-Prozessoren oder veraltete HD-Bildschirme denken. FullHD-Displays, schnelle SSDs und sogar Intel Core i7 Prozessoren gehören hier schon länger zum Alltag. Ein Highlight könnte das neue Acer Aspire 7 darstellen, dass sogar auf flotte Grafikkarten, wie die Nvidia GeForce GTX 1060 setzen wird.

Acer Aspire Notebooks© Mopolis.de

Die im letzten Jahr vorgestellten Serien Swift und Switch erhalten ebenso einen neuen Anstrich. Aktuelle Technik, schlanke Abmessungen und ein günstiger Einstiegspreis lautet hier die Devise. Einen höheren Premium-Faktor gibt es im bereits erhältlichen Switch 7 und dem gestern vorgestellten Acer Switch 5. Das neue 2-in-1 setzt auf einen 12 Zoll FHD+ Touch-Bildschirm mit soliden 2160 x 1440 Pixel und wird lüfterlos von einem Intel Core i7 Chip angetrieben. Ein netter Konkurrent zum Microsoft Surface Pro 4, der ab 999 Euro startet.

Echte Highlights sind in diesem Jahr bei den Gamern zu finden. Mit dem Acer Predator Triton 700 geht ein neues 15,6 Zoll Spiele-Notebook ins Rennen, das nicht nur mit seiner Leistung überzeugen kann, sondern auch mit seiner Mobilität. Standard für Spieler: Intel Core i7 Prozessor, FullHD-Display, bis zu 32 GB RAM, SSDs und eine Nvidia GeForce GTX 1080 Grafikkarte. Interessant: Das Triton bringt nur 2,6 Kilo auf die Waage, ist mit 18,9 Millimeter Bauhöhe sehr schlank und bietet eine mechanische Tastatur. Grund dafür sind vor allem die neuen 2nd Generation AeroBlade 3D Lüfter, die mehr Leistung auf kleinstem Raum ermöglichen. Das Design mit nach vorne gerücktem Keyboard ist allerdings gewöhnungsbedürftig.

Acer Triton 700 Gaming-Laptop© Mopolis.de

Und wenn du dafür keine 3.400 Euro übrig haben solltest, dann greifst du vielleicht besser zum günstigeren, aber auch etwas schwächeren Acer Predator Helios 300. Hier gibt es im 17,3 Zoll Format maximal eine Nvidia GeForce GTX 1060 Grafikkarte. Dafür hast du dann eventuell etwas Geld übrig, das du in den neuen Predator X27 Monitor investieren kannst. Als erster seinen Zunft bietet dieses 27 Zoll IPS-Display nämlich nicht nur eine 4K Auflösung von 3840 x 2160 Pixel, sondern auch ein 144 Hz Panel mit Nvidia G-Sync Technik und HDR. Das zusätzlich verbaute Toby Eye-Tracking Modul hingegen halten die meisten nur für eine kleine Spielerei und den Design-Killer am Bildschirm.

Unseren Rundgang auf dem next@acer Event in New York City beenden wir mit den neuen All-in-One PCs (AiO). Dabei gibt es mit dem Acer Aspire U27 ein weiteres 27 Zoll Touch-Produkt zu sehen, dass trotz starkem Intel Core i7 Chip auch komplett ohne Lüfter auskommt. Vom Design leicht dem Apple iMac nachempfunden, gibt es natürlich die übliche FullHD-Auflösung, eine Infrarot-Kamera für Windows Hello, die neue Intel Optane Speichertechnik und etliche Konfigurationsmöglichkeiten in Hinsicht auf den RAM, die Festplatten und SSDs.

Acer Aspire U27 All-in-One PC© Mopolis.de

Wem das noch nicht genug ist, der kann sich auch den günstigeren Aspire Z24 All-in-One, die Desktops Aspire GX-281 und Revo Cube RN76 oder die Chrome OS Notebooks Chromebook Spin 11 und Chromebook 11 N7 genauer ansehen. Sogar 4K UHD Projektoren wurden in den Varianten V7850 und H7850 vorgeführt. Zudem gibt es demnächst einen neuen 31,5 Zoll ProDesigne PE320QK Monitor für Grafik-Designer, eine neue Holo 360-Grad-Kamera und das Acer Leap Ware Fitness-Armband für Sport-Enthusiasten.

Viele Namen, viele Zahlen und viele spannende Geräte, die bis August auf uns zu kommen. Acer hat eine große Anzahl an Eisen im Feuer, von denen vor allem die Gaming-Notebooks und die dazu passenden Monitore für ordentlichen Wirbel sorgen werden. Man erkennt die starke Fokussierung des Herstellers darauf, gute Produkte für einen erschwinglichen Preis anbieten zu wollen. Trotzdem vergisst es Acer auch nicht unser Premium-Verlangen zu stillen. Vielleicht schaffen es einige der Neuvorstellungen dann sogar in unsere Mopolis.de Favoriten. Wir sind gespannt!

Das Mopolis-Prinzip

  1. Produkte die wir lieben
    Nicht allein der Preis ist entscheident. Ebenso Nutzen, Qualität, Zuverlässigkeit und einiges mehr, können für Dich wichtig sein.
  2. Transparente Empfehlungen
    Wir legen alle Quellen offen. So kannst Du den Spuren unserer Erkenntnisse bis hin zur Empfehlung klar folgen.
  3. Preise vergleichen und sparen
    Wir vergleichen für Dich die Preise aus 45 Onlineshops. Für getätigte Käufe oder Klicks erhalten wir eine Provision.
  4. Über 14 Jahre Erfahrung
    Das gründliche und ausführliche Beraten, konnten wir schon seit 2003 mit Notebookinfo.de und unseren erfahrenen Redakteuren üben.