Amazon stellt neues Echo Line-Up und verbesserten Fire TV vor© Amazon

Produkt-Flut
Amazon stellt neues Echo Line-Up und verbesserten Fire TV vor

Johannes Schaller, vom

Amazon hat in dieser Woche überraschend eine ganze Reihe neuer Hardware-Produkte der Echo und Fire TV Familien vorgestellt. Darunter befinden sich gleich mehrere neue WLAN-Lautsprecher sowie eine aktualisierte Version der hauseigenen Streaming-Box, die nun Inhalte in 4K HDR mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde wiedergeben kann.

Amazon Echo (2. Generation)

Die Riege der neuen Echo-Produkte von Amazon wird angeführt von einer Neuauflage des allerersten Echo-Lautsprechers. Dieses überarbeitete Lautsprechermodell ist deutlich kompakter als die Vorgängerversion und wird erstmals mit einem Stoffüberzug in unterschiedlicher Farbgebung oder einer Holzverblendung (ebenfalls unterschiedliche Holztöne) erhältlich sein. Aufsehenerregend ist aber vor allem der Preis: Amazon wird die zweite Echo-Generation ab 99,99 Euro in Deutschland und Österreich verkaufen, womit der derzeit ärgste Konkurrent auf dem Markt für Smart-Speaker Google und dessen Google Home (149 Euro UVP) deutlich unterboten wird.

Abgesehen vom angepassten äußeren Erscheinungsbild, das nur noch rund die Hälfte der Bauhöhe der 1. Echo-Generation aufweist, will Amazon auch die Klangqualität des neuen Lautsprechers deutlich aufgebohrt haben. Der Echo der 2. Generation unterstützt dazu Dolby-Technologie, die einen Raum mit 360 Grad Surround Sound ausfüllen kann, und soll klare Klänge sowie dynamischen Bass liefern. Des Weiteren integriert das Gerät sieben Mikrofone, Richtstrahltechnologie und Geräuschunterdrückung die gemeinsam laut Hersteller gewährleisten, dass Alexa Sprachkommandos des Nutzers selbst bei gerade laufender Musik oder aus größerer Entfernung korrekt versteht.

Amazon Echo (2. Generation)© Amazon

Ein weiteres interessantes Detail der 2. Echo-Generation ist, dass der Lautsprecher Multi-Room-Audio unterstützt, sich also mehrere Exemplare im Haus beziehungsweise der Wohnung verteilen und zur raumübergreifenden Musikberieselung konfigurieren lassen. Passend dazu wird Amazon auf eine Bestellung von gleich drei Echo-Geräten 50 Euro und von zwei 25 Euro Rabatt gewähren. Amazon akzeptiert ab sofort Vorbestellungen für die unterschiedlichen Varianten des Echo der 2. Generation. Verfügbar sein soll der neue Smart-Speaker aber erst ab dem 31. Oktober 2017.

Amazon Echo Plus

Zusätzlich zum neuen Echo-Design lässt Amazon jedoch auch das alte in Form des Echo Plus weiter bestehen. Dieses Gerät weist exakt dieselbe Form auf wie der erste Lautsprecher mit Alexa-Integration, wird vom Hersteller nun aber in erster Linie als Smart Home Hub positioniert und bietet dafür unter anderem verbesserte Spracherkennung. Die unverbindliche Preisempfehlung für den Echo Plus liegt bei 149,99 Euro.

Was die technischen Merkmale des Echo Plus betrifft, so scheint der Neuling vieles mit dem kleineren Echo gemein zu haben. Amazon spricht auch in diesem Fall von einem lauteren, leistungsstärkeren Lautsprecher mit Dolby 360 Grad Surround Sound Technologie und sieben Mikrofonen plus Richtstrahltechnologie und Geräuschunterdrückung.

Amazon Echo Plus© Amazon

Der Smart Home Aspekt des Echo Plus wird von Amazon allen voran durch Kompatibilität mit über 100 erhältlichen Smart Home Geräten beworben, die sich allesamt ganz ohne zusätzliche Apps allein durch Sprachbefehle an Alexa steuern lassen sollen. Um Nutzer umgehend mit diesen Möglichkeiten experimentieren zu lassen - und als zusätzlichen Kaufanreiz - legt Amazon jedem Echo Plus eine Philips Hue Lampe bei.

Die Funktionalität des digitalen Assistenten Alexa erweitert Amazon kontinuierlich. Aktuell und passend zur Smart Home Fokussierung des Echo Plus kommt die Möglichkeit hinzu, mit einem Befehl mehrere Aktionen auszulösen. So soll es beispielsweise funktionieren, allein durch den Satz „Alexa, guten Morgen“ sowohl die Lichter im Raum/Haus einzuschalten und die Rollläden hochzufahren, als auch die aktuelle Wetterlage übermittelt zu bekommen. Amazon Echo Plus kann ebenfalls ab sofort vorbestellt werden und wird ab dem 31. Oktober 2017 in den Farbvarianten Schwarz, Silber und Weiß erhältlich sein.

Amazon Echo Spot und Show

Von der US-Fachpresse zum Teil als spannendste Neuvorstellung der vergangenen Nacht gelobt wurde der Echo Spot. Dieses kleine Gerät in Form eines digitalen Weckers mit 2,5 Zoll Display wird jedoch zunächst nicht in Deutschland verfügbar sein. Den vorliegenden Informationen nach lässt sich Echo Spot via Kabel oder Bluetooth mit externen Lautsprechern verbinden und ermöglicht selbst beispielsweise Videotelefonie oder den Einsatz als Baby-Phone mit integrierter Kamera.

Amazon Echo Spot© Amazon

Für deutsche Amazon Kunden unter Umständen relevanter ist, dass der bereits im Mai in den USA vorgestellte Echo Show demnächst auch hierzulande zu kaufen sein wird. Das Gerät, welches sich durch ein 7 Zoll großes Touchscreen und Videochat-Funktionalität sowie die grafische Aufbereitung diverser Alexa-Antworten (zum Beispiel die Wettervorhersage für die kommenden Tage) vom restlichen Echo-Portfolio abhebt, kann in Deutschland und Österreich ab sofort zum Preis ab 219,99 Euro vorbestellt werden und wird ab 16. November ausgeliefert.

Amazon Echo Show© Amazon

Amazon Echo Connect und Buttons

Abgerundet wird das in Seattle gezeigte Echo-Aufgebot von den Produkten Echo Connect und Echo Buttons, die beide als Ergänzungen zu den Lautsprechern zu sehen sind. Echo Connect wird laut Amazon hierzulande ab Anfang 2018 verfügbar sein und dann zusammen mit einem kompatiblen Echo-Gerät Nutzern erlauben, mit Hilfe von Alexa beliebige Personen vom eigenem Festnetz- oder VoIP-Anschluss anzurufen. Die Echo Buttons schließlich wird es demnächst im Zweierpack für 19,99 Euro zu kaufen geben und sie sollen mit kompatiblen Echo-Geräten das Spielen witziger Gesellschaftsspiele möglich machen.

Amazon Echo Buttons© Amazon

Amazon Fire TV mit 4K HDR

Eine Neuvorstellung von Amazon, die nicht der Echo-Familie zugeordnet werden muss, ist eine verbesserte Fire TV Ausführung. Die neue Streaming-Box für die Wohnzimmerunterhaltung, die unter anderem mit Googles Chromecast-Produkten sowie Apple TV konkurriert, wird nur 79,99 Euro kosten.

Der Preis ist zweifelsfrei das eindrucksvollste Merkmal des neuen Fire TV, zumal das Modell nicht mehr nur wie sein direkter Vorgänger 4K-Filme abspielen kann, sondern nun auch mit Inhalten bis hin zu einer Auflösung von 2160p sowie in HDR und mit 60 Bildern pro Sekunde kompatibel ist. Darüber hinaus wird Dolby Atmos Sound unterstützt.

Amazon Fire TV 4K HDR© Amazon

Viele technische Details gibt es nicht zum neuen Fire TV, nur dass ein Quad-Core-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,5 Gigahertz die benötigte Rechenleistung liefert und schnelles WLAN nach 802.11ac Standard geboten wird. Außerdem relevant ist natürlich die beiliegende Fernbedienung, über die Alexa aktiviert und so diverse Inhalte via Sprachbefehl aufgerufen respektive aufgespürt werden können. Alternativ lassen sich allerdings auch Echo-Geräte im Raum nutzen, um über Fire TV auf dem Fernseher bestimmte Inhalte darzustellen oder wiederzugeben.

Angesichts des deutlich höheren Preises des neuen Apple TV 4K könnte sich der neue Fire TV – besonders für Leute ohne starke Bindung zum Apple-Ökosystem - in den kommenden Monaten zu einer sehr beliebten Streaming-Lösung entwickeln. Amazon akzeptiert auch in diesem Fall ab sofort Vorbestellungen und will mit der Auslieferung am 25. Oktober 2017 beginnen.

Das Mopolis-Prinzip

  1. Produkte die wir lieben
    Nicht allein der Preis ist entscheident. Ebenso Nutzen, Qualität, Zuverlässigkeit und einiges mehr, können für Dich wichtig sein.
  2. Transparente Empfehlungen
    Wir legen alle Quellen offen. So kannst Du den Spuren unserer Erkenntnisse bis hin zur Empfehlung klar folgen.
  3. Preise vergleichen und sparen
    Wir vergleichen für Dich die Preise aus 45 Onlineshops. Für getätigte Käufe oder Klicks erhalten wir eine Provision.
  4. Über 14 Jahre Erfahrung
    Das gründliche und ausführliche Beraten, konnten wir schon seit 2003 mit Notebookinfo.de und unseren erfahrenen Redakteuren üben.