Anker erweitert Line-up mit USB-C-Lader und smartem Beamer© Anker

Anker erweitert Line-up mit USB-C-Lader und smartem Beamer

von Jonathan Kemper
aktualisiert am 21. Dezember 2018

Anker hat jetzt eine Reihe neuer Gadgets wie eine IP-Kamera, einen schicken Bluetooth-Lautsprecher und einen Beamer in New York vorgestellt. Der chinesische Hersteller Anker ist einer der großen Namen im Zubehörgeschäft, auch in Deutschland.

Dazu gehören zum Beispiel ein Ladegerät mit USB-C, welches bis zu 27 Watt durch die Leitung jagt. Dennoch bleibt der PowerPort Atom PD1 angenehm kompakt und passt in jedes Rucksackfach. Und der moderne Standard USB-C ist inzwischen weit verbreitet: Neben deinem Smartphone kannst du auch deine Nintendo Switch (Testbericht) oder dein MacBook anschließen. Der Preis liegt bei 30 US-Dollar, hierzulande also bei vermutlich etwa 30 Euro.

Anker erweitert Line-up mit USB-C-Lader und smartem Beamer (Bild 3)© Anker

Mit dem Soundcore Model Zero+ hat sich Anker optisch auf jeden Fall einiges getraut. Der Bluetooth-Lautsprecher ist rund gestaltet, bietet jedoch einen praktischen Henkel zum Mitnehmen. Zum ersten Mal ist auch Dolby-Sound an Bord. Mit 250 US-Dollar ist er jedoch teurer als die sonstigen Lautsprecher der Marke, wie zum Beispiel der Bestseller Anker SoundCore 2 (Testbericht).

Mini-Beamer im Crowdfunding

Der Nebula Capsule II ist ein ganz besonderes Gerät. Der zylinderförmige Begleiter ist ein portabler Beamer im Hosentaschenformat und wurde über Kickstarter finanziert. Etablierte Firmen nutzen solche Plattformen gerne, um schonmal im Voraus ein bisschen die Werbetrommel zu rühren, obwohl die Produktion nicht von den Geldgebern abhängt. Der Vorgänger kostet hierzulande knappe 500 Euro, der Capsule II wird derzeit jedoch für 350 US-Dollar angeboten.

Anker erweitert Line-up mit USB-C-Lader und smartem Beamer (Bild 2)© Anker

Kabellose Überwachungskamera mit 1-Jahr-Akku

Zuletzt hat Anker auch noch eine IP-Kamera im Angebot, die über die Marke Eufy vertrieben wird. Sie ist kabellos, hält mit ihrem Akku ein Jahr durch und soll Gesichtserkennung auf AI-Basis liefern. Noch ist allerdings unbekannt, wann und wie teuer sie angeboten wird.

Anker erweitert Line-up mit USB-C-Lader und smartem Beamer (Bild 1)© Anker

Weitere Artikel

  1. Smartphones: Die besten Smartphones 2019 im Test© Mopolis

    Smartphones Die besten Smartphones 2019 im Test

    Wir haben Smartphones mit hochwertigem Gehäuse, starker Technik und innovativer Software verglichen und getestet. Die Testsieger unserer Redaktion sind das Huawei Mate 20 Pro, das Apple iPhone Xs Max, das Huawei P20 Pro und das Google Pixel 3 XL. Ebenso konnten uns das Samsung Galaxy S9+ und Note 9 überzeugen, während wir das OnePlus 6T allen Schnäppchenjägern empfehlen.

  2. Zoom im Fokus: Huawei P30 und P30 Pro revolutionieren Smartphone-Kameras© Mopolis

    Zoom im Fokus Huawei P30 und P30 Pro revolutionieren Smartphone-Kameras

    Mit dem Huawei P30 Pro und dem P30 zeigt Chinas Smartphone-Riese ein verfeinertes, elegantes Design, starke Kameras mit vielen Neuheiten, spannende Farbvarianten und Spitzentechnologie für die Akkus. Preislich liegen die Huawei-Flaggschiffe unter der Konkurrenz von Apple und Samsung.

  3. Foldable serienreif?: Huawei Mate X im Mini-Hands-On: Hallo Zukunft!© Mopolis

    Foldable serienreif? Huawei Mate X im Mini-Hands-On: Hallo Zukunft!

    Huawei hat auf dem MWC 2019 einige neue Geräte vorgestellt, das spannendste darunter ist ganz klar das faltbare Mate X. Wir hatten auf der Messe in Barcelona kurz Gelegenheit, das Gerät anzufassen und uns so einen ersten echten Eindruck davon zu machen.

  4. 5G, die Zweite: Qualcomms nächster Snapdragon 865 packt sein X55-5G-Modem auf den Chip© Mopolis

    5G, die Zweite Qualcomms nächster Snapdragon 865 packt sein X55-5G-Modem auf den Chip

    Während auf dem MWC 2019 gerade die erste Welle an 5G-Smartphones anrollt, zeigt der Chiphersteller Qualcomm mit dem 5G-Modem X55 schon die nächste Hardware-Generation für das Jahr 2020. Entsprechende Flaggschiff-Smartphones von Samsung, Google, Xiaomi, OnePlus, HTC, Sony und LG sparen dadurch Platz und unterstützen automatisch 5G.