Apple iTunes & AirPlay 2 bald auf Fernsehern von Samsung & Co.© Samsung

Apple iTunes & AirPlay 2 bald auf Fernsehern von Samsung & Co.

von Jonathan Kemper
aktualisiert vor mehr als 1 Woche

Smart TVs von Samsung und weiteren Marken werden zukünftig mit einer Apple iTunes App für Filme und Serien sowie der AirPlay-2-Technik ausgestattet. Eine zusätzliche Streaming-Box, zum Beispiel in Form des Apple TV 4K, wird somit nicht mehr zwangsweise benötigt. Auch das Streamen vom iPhone oder MacBook auf den Fernseher wird einfacher.

Damit haben wohl die Wenigsten gerechnet: Eine Kooperation zwischen Apple und Samsung. Alle 2019er und 2018er Smart TVs des südkoreanischen Herstellers erhalten ab Werk oder zeitnah per Firmware-Update die "iTunes Movies and TV Shows"-App. Mit ihr können Filme und Serien ausgeliehen und gekauft werden, die sich in Apples iTunes-Bibliothek befinden. Die ist bekanntlich gut bestückt, vor allem mit 4K-HDR-Material, das gegenüber anderen Leihanbietern ohne zusätzlichen Aufpreis buchbar ist.

Mit dem AirPlay-2-Support gibt Apple auch seinen kabellosen Übertragungsstandard weiter an Samsung, was es noch einfacher macht Inhalte vom iPhone, iPad oder Mac auf seinen Fernseher zu übertragen. Aller Voraussicht nach wird Samsung aber kein exklusiver Partner für iTunes und AirPlay 2 bleiben. Auf der Apple AirPlay Webseite ist die Rede von "führenden TV-Herstellern", das könnte auch LG, Sony und Philips beinhalten.

Apple iTunes & AirPlay 2 bald auf Fernsehern von Samsung & Co. (Bild 1)© Samsung

In jedem Fall sollen iTunes und AirPlay 2 nahtlos in die Betriebssysteme der TV-Hersteller integriert werden. Somit wäre auch eine Steuerung per Sprachassistenten wie Bixby, Google Assistant und Alexa möglich, wie sie zum Beispiel Samsung für sein neues Fernseher-Portfolio auf der CES 2019 angekündigt hat.

Samsung oder Apple: Wer liefert Support?

Trotz der großen Ankündigung bleiben noch einige Fragen offen, die Chefredakteur Nilay Patel von The Verge zusammengetragen hat. Auf Nachfrage hat Apple zumindest beantwortet, ob Samsung dann auch Zugriff auf private Nutzerdaten von iTunes hätte - und verneint. Wie genau die Sprachsteuerung funktionieren soll, ist ebenfalls unklar.

Offen ist auch, wer eigentlich für die Entwicklung der Tizen-App verantwortlich ist. Kommt die Umsetzung von Apple selbst? Hat Apple ein eigenes Tizen-Team? Und vor allem: Wer kümmert sich um Aktualisierung und Support? Apps für Fernseher haben oft den Makel, nur einmal entwickelt und dann nie wieder mit Updates versorgt zu werden.

Apple TV wird überflüssig

Der Apple TV wird damit schon zu einem guten Teil überflüssig, Besitzer eines Samsung-Fernsehers fallen gänzlich aus der Zielgruppe. Streaming-technisch hat Apples Set-top-Box der Konkurrenz nämlich nichts voraus, eher fehlen Features. Dazu gehört zum Beispiel die fehlende Unterstützung von HDR10+, maximal das schlechtere HDR10 und Dolby Vision HDR sind an Bord.

Weitere Artikel

  1. Smartphones: Die besten Smartphones 2019 im Test© Mopolis

    Smartphones Die besten Smartphones 2019 im Test

    Wir haben Smartphones mit hochwertigem Gehäuse, starker Technik und innovativer Software verglichen und getestet. Die Testsieger unserer Redaktion sind das Huawei Mate 20 Pro, das Apple iPhone Xs Max, das Huawei P20 Pro und das Google Pixel 3 XL. Ebenso konnten uns das Samsung Galaxy S9+ und Note 9 überzeugen, während wir das OnePlus 6T allen Schnäppchenjägern empfehlen.