Apple Watch Series 4: Neuer Look, größeres Display und EKG© Apple

Apple Watch Series 4: Neuer Look, größeres Display und EKG

von Stefan Trunzik
aktualisiert am 21. Dezember 2018

Die neue Apple Watch Series 4 nähert sich mit ihrem Design der iPhone-XS-Familie an und erhält ein größeres Display mit schmalen Rändern. Apple fokussiert sich bei der nun vierten Smartwatch-Generation auf die drei Kernbereiche Konnektivität, Fitness und Gesundheit.

Auf der Suche nach der besten Smartwatch fiel uns die Entscheidung nicht schwer: Die Apple Watch Series 3 ist bis dato unser konkurrenzloser Testsieger. In ihre Fußstapfen tritt nun die neue Series 4. Hauptmerkmal? Der Bildschirm. In den Größen 40 Millimeter und 44 Millimeter bietet die smarte Uhr bis zu 35 Prozent mehr Displayfläche als ihr Vorgänger und somit auch mehr Platz für neue Zifferblätter mit mehr angezeigten Informationen.

Youtube-Video: Apple Watch Series 4: Neuer Look, größeres Display und EKG

iPhone und Apple Watch erhalten ähnlichen Look

Der Design-Facelift der Apple Watch Series 4 erinnert uns stark an das Apple iPhone X sowie die Nachfolger iPhone XS und iPhone XS Max, vor allem aufgrund des schmalen Curved-Displayrahmens. Erneuert wurde auch die digitale Krone. Der markante, drehbare Button an der rechten Seite wurde optisch leicht verändert und bietet nun ein haptisches Feedback. Unterschiede zu den bisherigen Apple-Uhren sind weiterhin an der Unterseite erkennbar, die aus Keramik und Saphirglas besteht.

Schneller, länger, lauter

Technisch bietet die Apple Watch Series 4 einen neuen Apple-S4-Chip. Der 64-Bit-Prozessor mit zwei Rechenkernen (Dual-Core) soll die Leistung im Vergleich zum Vorgänger verdoppeln. Mehr Performance bieten auch die Sensoren, zum Beispiel das Gyroskop und der Beschleunigungssensor (Accelerometer). Sie machen nicht nur den Weg frei für präzisere Messungen von Fitness-Aktivitäten, sondern können nun auch Stürze erkennen und im Notfall mit einem Notruf reagieren.

Apple Watch Series 4: Basketball-Duell als Outdoor-Workout.© Apple

Durch verstärkte Lautsprecher und ein besser platziertes Mikrofon können Anrufe und Gespräche mit Siri nun noch besser geführt werden. Vor allem im Außenbereich sollte die 50 Prozent höhere Lautstärke des Speakers ihre Vorteile ausspielen. Für Outdoor-Aktivitäten konnte Apple den Akku optimieren. 6 Stunden Akkulaufzeit sind nun für dein Workout drin, bevor die Apple Watch wieder aufgeladen werden muss. Bei einer normalen Nutzung spricht Apple von den 18 Stunden, die auch die Apple Watch Series 3 im Test erreichen konnte.

Bessere Überwachung deiner Gesundheit

Zudem wurde dem Herzfrequenzmesser ein Update spendiert. Er erkennt nun auch zu niedrige Herzfrequenzen und eventuelle Herzrhythmusfehler. Für die Überwachung deiner Gesundheit steht in der neuen Apple Watch erstmals auch ein Elektrokardiogramm (EKG) bereit, das über Elektroden an der Unterseite und in der digitalen Krone innerhalb von 30 Sekunden deine Herzspannungskurve bestimmen kann - ein Alleinstellungsmerkmal.

Apple Watch Series 4: Jetzt mit integriertem EKG.© Apple
Apple Watch Series 4: Überwacht die Herzfrequenz.© Apple

Mehr Software-Funktionen & neues UI

In Kombination mit dem neuen Betriebssystem watchOS 5, das unter anderem ein verbessertes User Interface, mehr Sportarten, Fitness-Wettbewerbe, neue Watchfaces und eine Walkie-Talkie-Funktion mitbringt, wird die Apple Watch Series 4 zu einem starken Begleiter am Handgelenk, und mit der 4G-LTE-Variante sogar unabhängig vom iPhone.

Preise, Varianten & Verfügbarkeit

Der Startschuss der Apple Watch Series 4 fällt in Deutschland am 21. September 2018. Vorbesteller können ab dem 14. September aktiv werden. Unterschieden wird wie bisher zwischen Varianten mit Aluminium- und Edelstahl-Gehäuse sowie zwischen Versionen mit GPS und LTE. Bei uns wird die Smartwatch ab 429 Euro (GPS) respektive 529 Euro (Cellular) erhältlich sein. Die Apple Watch Series 3 verbleibt ebenfalls im Programm und erhält einen neuen Startpreis von 299 Euro.

Weitere Artikel

  1. Smartphones: Die besten Smartphones 2019 im Test© Mopolis

    Smartphones Die besten Smartphones 2019 im Test

    Wir haben Smartphones mit hochwertigem Gehäuse, starker Technik und innovativer Software verglichen und getestet. Die Testsieger unserer Redaktion sind das Huawei Mate 20 Pro, das Apple iPhone Xs Max, das Huawei P20 Pro und das Google Pixel 3 XL. Ebenso konnten uns das Samsung Galaxy S9+ und Note 9 überzeugen, während wir das OnePlus 6T allen Schnäppchenjägern empfehlen.

  2. Zoom im Fokus: Huawei P30 und P30 Pro revolutionieren Smartphone-Kameras© Mopolis

    Zoom im Fokus Huawei P30 und P30 Pro revolutionieren Smartphone-Kameras

    Mit dem Huawei P30 Pro und dem P30 zeigt Chinas Smartphone-Riese ein verfeinertes, elegantes Design, starke Kameras mit vielen Neuheiten, spannende Farbvarianten und Spitzentechnologie für die Akkus. Preislich liegen die Huawei-Flaggschiffe unter der Konkurrenz von Apple und Samsung.

  3. Foldable serienreif?: Huawei Mate X im Mini-Hands-On: Hallo Zukunft!© Mopolis

    Foldable serienreif? Huawei Mate X im Mini-Hands-On: Hallo Zukunft!

    Huawei hat auf dem MWC 2019 einige neue Geräte vorgestellt, das spannendste darunter ist ganz klar das faltbare Mate X. Wir hatten auf der Messe in Barcelona kurz Gelegenheit, das Gerät anzufassen und uns so einen ersten echten Eindruck davon zu machen.

  4. 5G, die Zweite: Qualcomms nächster Snapdragon 865 packt sein X55-5G-Modem auf den Chip© Mopolis

    5G, die Zweite Qualcomms nächster Snapdragon 865 packt sein X55-5G-Modem auf den Chip

    Während auf dem MWC 2019 gerade die erste Welle an 5G-Smartphones anrollt, zeigt der Chiphersteller Qualcomm mit dem 5G-Modem X55 schon die nächste Hardware-Generation für das Jahr 2020. Entsprechende Flaggschiff-Smartphones von Samsung, Google, Xiaomi, OnePlus, HTC, Sony und LG sparen dadurch Platz und unterstützen automatisch 5G.