ASUS aktualisiert ZenBook & VivoBook Premium-Laptops© ASUS

Computex 2017
ASUS aktualisiert ZenBook & VivoBook Premium-Laptops

Johannes Schaller, vom

Die IT-Messe Computex 2017 in Taipei nutzt ASUS als Heimspiel für seine neuen ZenBook (Pro) und VivoBook Notebook Line-Ups. Leistungsstärke und Flexibilität stehen dabei erneut im Vordergrund. Neben klassischen Laptops werden somit auch neue 2-in-1 Convertibles vorgestellt. Wir haben einen Blick auf das aktuelle Portfolio geworfen.

Als sommerliches Vorzeige-Modell tritt das ASUS ZenBook Flip S UX370 auf, ein neues 2-in-1 Notebook mit umklappbaren 360 Grad Scharnier und 13,3 Zoll 4K UHD Touch-Display. Bei einer Bauhöhe von lediglich 10,9 Millimeter und einem Gewicht von 1,1 kg spricht der Hersteller vom aktuell dünnsten Convertible Laptop der Welt. Um den Antrieb kümmern sich – wie sollte es auch sonst sein – aktuelle Intel Prozessoren, wie der Intel Core i7-7500U. Gepaart mit bis zu 1 TB großen PCIe SSDs und maximal 16 GB Arbeitsspeicher kannst du also mit einem kompakten und leistungsstarken Notebook für Office- und Multimedia-Gefilde rechnen. Mehr als zwei USB-C Anschlüssen wird es an dem über 1.000 US-Dollar kostenden 2-in-1 allerdings nicht geben.

ASUS ZenBook Flip S (UX370) 2-in-1 Notebook© ASUS

Zusätzlich zum neuen Convertible-Flaggschiff zeigt sich ASUS mit dem ZenBook 3 Deluxe UX490 und dem ZenBook Pro UX550. Wie du an den Produktnummern bereits erkennen kannst, treffen wir hier auf 14 Zoll und 15,6 Zoll Bildschirme mit optionalen UltraHD-Auflösungen und ebenso schnellen Solid State Drives wie beim vielseitigen Flip-Modell. Entscheidet man sich für das größere ZenBook Pro, werden sogar Varianten mit aktueller Nvidia GeForce GTX 1050 Ti Grafikkarte und vollwertigen Intel Core i7-7700HQ Quad-Core Chips angeboten. Du darfst also wählen zwischen portabel sowie langläufig oder performanter und anschlussreicher. Vergleichsweise schlank und leicht sind allerdings beide Notebooks.

ASUS ZenBook Pro (UX550) Notebook© ASUS

Letztendlich werden auch die Mittelklasse-Laptops der VivoBook-Reihe aktualisiert. In Sachen Hardware müssen sich die 15,6 Zoller VivoBook S15 (S510) und VivoBook Pro 15 (N580) nicht vor den ZenBook-Kollegen verstecken. Auch hier finden wir 4K-Displays mit hoher Farbtreue, Intel Core i7 Prozessoren, Kombinationen aus SSDs und normalen Festplatten sowie bis zu 16 GB DDR4 RAM. Am Ende wird hier vor allem das Gehäuse zum Preisunterschied beitragen – mehr Kunststoff, weniger Aluminium. Die Lücke zwischen VivoBook und ZenBook wird dabei jedoch von Jahr zu Jahr kleiner.

ASUS VivoBook S15 (S510) Notebook© ASUS

Wir rechnen mit einer Lieferbarkeit in Deutschland in Richtung drittes und viertes Quartal 2017. Bisher stehen uns zudem nur die Preise für den amerikanischen Markt zur Verfügung. Wir werden diese aktualisieren, sobald ASUS die Geräte offiziell für den deutschen Handel ankündigt.

  • ASUS ZenBook Flip S ab 1.099 US-Dollar
  • ASUS ZenBook Pro ab 1.299 US-Dollar
  • ASUS ZenBook 3 Deluxe ab 1.199 US-Dollar
  • ASUS VivoBook S15 ab 499 US-Dollar
  • ASUS VivoBook Pro 15 ab 799 US-Dollar
Quellen: ASUS, The Verge

Das Mopolis-Prinzip

  1. Produkte die wir lieben
    Nicht allein der Preis ist entscheident. Ebenso Nutzen, Qualität, Zuverlässigkeit und einiges mehr, können für Dich wichtig sein.
  2. Transparente Empfehlungen
    Wir legen alle Quellen offen. So kannst Du den Spuren unserer Erkenntnisse bis hin zur Empfehlung klar folgen.
  3. Preise vergleichen und sparen
    Wir vergleichen für Dich die Preise aus 45 Onlineshops. Für getätigte Käufe oder Klicks erhalten wir eine Provision.
  4. Über 14 Jahre Erfahrung
    Das gründliche und ausführliche Beraten, konnten wir schon seit 2003 mit Notebookinfo.de und unseren erfahrenen Redakteuren üben.