Battlefield 5 startet ab sofort im Early Access für PC und Xbox One© EA

Battlefield 5 startet ab sofort im Early Access für PC und Xbox One

von Jonathan Kemper
aktualisiert am 21. Dezember 2018

Auf Battlefield 5 liegen viele Hoffnungen, denn nach langer Zeit traut sich EA mal wieder an ein Zweiter-Weltkrieg-Szenario für die erfolgreiche Shooter-Serie. Auf dem PC kannst du über den Origin-Access-Premier-Zugang und auf der Xbox One mit EA Access ab sofort mit dem Zocken loslegen.

Battlefield 5 ist ein Vorzeigespiel, wenn es um die Verwendung der neuen Ray-Tracing-Technologie der Nvidia-RTX-Karten geht. Diese wurden im Vorfeld der Gamescom vorgestellt und sind zwar entsprechend teuer, liefern mit ihrer detailgetreuen Lichtdarstellung jedoch auch das realistischste Spielerlebnis.

Youtube-Video: Battlefield 5 startet ab sofort im Early Access für PC und Xbox One

Xbox One und PC vor der PlayStation 4

PC-Spieler haben gegenüber den Konsolen-Kollegen allerdings nicht nur optische Vorteile beim Spielgenuss, sondern dürfen auch früher ran. Jetzt startet der Zugang über Origin Access Premier, das teurere Abonnement der Electronic-Arts-Plattform. Hier werden knapp 15 Euro im Monat oder 100 Euro im Jahres-Abo fällig.

Lediglich auf der Xbox One (Testbericht) ist so eine Mitgliedschaft ebenfalls vorhanden. Mit EA Access für rund 4 Euro im Monat oder 25 Euro im Jahr startet auch hier Battlefield 5 ab sofort. Sony bietet so eine Möglichkeit für die PlayStation 4 (Testbericht) derzeit noch nicht an. Besitzer einer Deluxe Edition dürfen ab dem 15. November ins Spiel, der Rest wartet auf den regulären Release am 20. November.

Battlefield 5 startet ab sofort im Early Access für PC und Xbox One (Bild 1)© EA

Darum geht's in Battlefield 5

Bei Battlefield 5 geht es zurück in die dunklen Zeiten des Zweiten Weltkriegs. Unter dem Titel "Tides of War" wirst du in zeitlich begrenzten Missionen durch Kriegsschauplätze wie Frankreich, Rotterdam, Nordafrika und Norwegen geschickt. Besonders interessant ist aber natürlich der Multiplayer.

IGN konnte den Shooter bereits antesten und vergibt für den Online-Modus die eindeutige Wertung: "Das beste Battlefield seit Teil Drei". Durch viele kleinere Verbesserungen fühlten sich die großen Schlachten intensiver und spaßiger denn je an, so Redakteur Alexander Schneider.

Weitere Artikel

  1. Spielekonsolen: Die besten Spielekonsolen 2019 im Test© Mopolis

    Spielekonsolen Die besten Spielekonsolen 2019 im Test

    Wir haben alle aktuellen Spielekonsolen, die Gaming-Zentralen im Wohnzimmer, verglichen und getestet. Die Testsieger unserer Redaktion sind die Flaggschiffe der drei großen Hersteller - die Microsoft Xbox One X, die Sony PlayStation 4 Pro und die Nintendo Switch. Von der besten Konsole für 4K-HDR-Games, über spannende Exklusivtitel bis hin zum mobilen Spiele-Konzept ist alles dabei.

  2. Designed for Xbox Razer Turret Gaming-Maus & Tastatur für Xbox One starten im März

    Mit dem neuen Razer Turret geht ab dem 1. Quartal 2019 die erste kabellose Tastatur-Maus-Kombination speziell für die Xbox One Konsole an den Start. Im 250 US-Dollar teuren Paket befinden sich ein mechanisches Gaming-Keyboard mit integriertem Mauspad und die beliebte Razer Mamba Wireless. Für den Deutschland-Start bleiben jedoch einige Fragen offen.

  3. Überraschend: Sony ist 2019 zum ersten Mal nicht auf der E3© Mopolis

    Überraschend Sony ist 2019 zum ersten Mal nicht auf der E3

    Einem offiziellen Statement zufolge wird Sony zum ersten Mal in der 24-jährigen Geschichte der E3 nicht an einer der wichtigsten Videospielmessen teilnehmen. Die Ankündigung folgt auf die bereits ausfallende PlayStation Experience, die üblicherweise jährlich stattfindet.

  4. Endlich!: Xbox One: Die ersten Spiele unterstützen Maus und Tastatur© Mopolis

    Endlich! Xbox One: Die ersten Spiele unterstützen Maus und Tastatur

    Die Xbox One erlaubt ab sofort auch die Eingabe per Maus und Tastatur, mit der sich Microsoft eine größere Zielgruppe verspricht. Vor allem verbessert das die Zielgenauigkeit in Shooter-Spielen. Die Liste der zunächst unterstützten Games ist zwar noch klein, wird jedoch stetig erweitert.