CES 2019: Wir erwarten 8K-TVs und Kameras, AMD-Chips und OLED-Laptops© Mopolis

CES 2019: Wir erwarten 8K-TVs und Kameras, AMD-Chips und OLED-Laptops

von Jonathan Kemper
aktualisiert am 07. Januar 2019

Das alljährliche Gadgetfeuerwerk steht mit der wichtigsten Technikmesse in der westlichen Hemisphäre kurz bevor. Die Consumer Electronics Show, kurz: CES, wird vom 8. bis 11. Januar Schauplatz vieler erwarteter, doch auch überraschender Neuheiten sein. Wir verraten euch, worauf ihr euch besonders freuen könnt.

Die Schlagwörter der letzten Jahre manifestieren sich und Trends entwickeln sich zu Produkten: Internet of Things, Smart Home, Artificial Intelligence, OLED, Sprachassistenten, faltbar, 5G und 8K. Auch 2019 wird es wieder einige Gerätschaften aus diesen Bereichen geben, neue Technologien werden in ihren Kinderschuhen gezeigt und nicht ganz so neue in gereiften Konzepten und Umsetzungen.

CES 2019: Wir erwarten 8K-TVs und Kameras, AMD-Chips und OLED-Laptops (Bild 1)© LG

8K für Fernseher, Kameras und Beamer - Soundbars mit Dolby Atmos

Schärfer, heller, smarter: Fernseher treten auf der CES 2019 in die nächste Generation ein. Der Technologietrend aufrollbarer und flexibler Displays wird auf der CES 2019 wohl in weiteren Prototypen zu bestaunen sein. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern sich hier Samsung und LG. Letztere soll eine ganze Reihe an neuen OLED-Fernsehern in petto haben.

Ein 8K-OLED von LG war schon 2018 auf der CES zu bestaunen, dieses Jahr bekommt der 88-Zoll-TV einen Namen und einen Preis. Der LG Z9 wird vermutlich sündhaft teuer, pusht aber neben der Größe und Pixelzahl auch AI-Funktionen. LG verbaut den A9-Prozessor in zweiter Generation für bessere Bilder aber auch Spracherkennung. Ansonsten noch an Bord: Dolby Vision, HDR, virtueller 5.1 Surround-Sound und Dolby Atmos.

Samsung hat mit dem 8K-QLED Q900 im Herbst 2018 vorgelegt, hier erwarten wir ein ausgebautes Angebot und vielleicht schon eine Vorschau auf den nächsten Techologie-Sprung: Noch 2019 sollen es Quantum-Dot-OLEDs in die Läden schaffen. Wie jetzt? QLED und OLED in einem? Ja, Heise hat hier eine gute Erklärung. Schon im Dezember erhielt Samsung in Verbindung mit OLED Aufmerksamkeit, laut einem Bericht werden 4K-OLED-Bildschirme für Notebooks im nächsten Jahr weite Verbreitung finden.

Youtube-Video: CES 2019: Wir erwarten 8K-TVs und Kameras, AMD-Chips und OLED-Laptops

Anschließend an die ultraflache “The Wall” von Samsung hält ein ähnlicher Ableger auch auf dem Schreibtisch Einzug. Der sogenannte Space-Monitor lässt nämlich eine Menge Platz auf der Arbeitsfläche und lässt sich bequem einhändig nach vorne und hinten schieben. Stromversorgung und Bildübertragung sind im Standfuß verbaut und vermeiden so Kabelchaos.

Auch von Sony wird ein 8K-Line-up erwartet, ob es der geleakte 8K-Sensor für die Sony Alpha A7S III schon zur CES 2019 schafft oder Ende Januar, ist noch offen.

Für die die meisten wird immer noch interessanter sein, was sich in Sachen 4K so tut. LGs 2019er OLEDs bekommen wahrscheinlich HDMI 2.1 für höhere Frameraten und eARC mit deutlich gesteigerter Bandbreite (37 Mbit/s vs. 1 MBit/s) für Dolby Atmos und Co.

Apropos Sound: Die Sonos S18 stehen laut neusten Gerüchten in den Startlöchern und ein passender Veröffentlichungstermin wäre die bevorstehende CES 2019. Der "Satellit" soll für ein Heimkino-Setup im Zusammenspiel mit der Sonos Playbar oder Sonos Beam sorgen.

Für Klangenthusiasten hat LG auch Neuigkeiten parat: Drei neue Soundbars (SL10YG, SL9YG und SL8YG) mit unterschiedlicher Leistung und wahlweise Stereo- oder 7.2-Konfiguration werden auf der CES 2019 gezeigt. Die Modelle unterstützen alle den Google Assistant, eine einfache Nachfrage kann also einfach in Richtung Soundbar gerichtet werden. Hinsichtlich 3D-Sound unterstützen LGs Soundbars alle Dolby Atmos und DTS:X.

VR-Neuheiten von HTC und Nvidia RTX-Grafik für Notebooks

Der Vive-Hersteller HTC wird sehr wahrscheinlich mit neuer Hardware für Virtual Reality auftreten. Ein Tweet des Unternehmens teasert die Neuvorstellung an:

Auf der Gamescom im August führte Nvidia die Simulation von Lichtreflexionen (Raytracing) mit den neuen RTX-Karten vor. Auf der CES 2019 sollen die noch extrem teuren Grafikkarten auch in Laptops präsentiert werden. Acer, Alienware, Razer, MSI, Aorus und Clevo zählen hier zu den üblichen Verdächtigen. Sieben verschiedene Leistungsklassen sollen für kleine Laptops bis hin zu Gaming-Notebooks erscheinen.

AMD Ryzen 3000 und Radeon RX 3000 rocken die Show

Dass sich bei AMD so früh im Jahr in Sachen Grafik mit Navi schon vollendete Tatsachen präsentiert, bezweifeln wir. PC-Gamer, deren Neuanschaffung nicht zeitkritisch ist, sollten mit der GPU auf AMD warten. Dafür werden vielleicht die CPUs der Ryzen-3000-Familie angekündigt. Die Spekulationen ranken sich um 6 bis 16 Kerne mit Zen-2-Architektur in 7nm-Fertigung. Wem das nichts sagt: AMD bietet höchstwahrscheinlich wieder Spitzen-Hardware zu Kampfpreisen.

Eine Flut an Bluetooth-Kopfhörern erwartet

Hochwertige, kabellose Kopfhörer sind bereits jetzt schon auf einem hohen Stand der Technik angekommen, fast immer mit dabei: Noise-Cancelling. Dieses Jahr werden die Kopfhörer noch größere Akkus bekommen, per USB-C geladen und von Haus aus mit Sprachassistent ausgeliefert. Im Zuge dessen dürfte der Preis insgesamt auch etwas sinken, sodass Premium-Features nicht mehr nur den besonders großzügigen Kunden vorbehalten bleiben.

Im Vergleich zu "True Wireless"-Earbuds wirken die Over-Ear-Kopfhörer jedoch ziemlich klobig. Die neuartigen Hörer verschwinden beinahe gänzlich im Ohr und sind besonders für Sportler interessant.

Klipsch hat der CES mit den True-Wireless-Eaphones T5schon etwas vorgegriffen, auch Wicked Audio ergänzt sein Portfolio. Audio-Technica wollte ebenfalls nichts anbrennen lassen und hat den Showcase in mehreren Pressemitteilungen angekündigt.

Smartphones: Nokia 9 mit 5 Kameras und Xiaomis Falt-Telefon

Die CES 2019 ist üblicherweise nicht ganz so wichtig für die Smartphone-Industrie, da schon Ende Februar mit dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona ein weiteres Event bevorsteht. Samsungs neue Flaggschiffreihe Galaxy S10 erwarten wir Ende März.

Nur ein großer Hersteller wird unter Umständen ein High-End-Smartphone vorstellen: Nokia zeigt vielleicht das Noka 9. Es soll mit fünf Linsen auf der Rückseite überzeugen, bietet den aktuellen Snapdragon 845-Prozessor und das Display soll HDR-Inhalte darstellen können. Außer einem geleakten Video wissen wir aber noch nicht viel über das Gerät:

Youtube-Video: CES 2019: Wir erwarten 8K-TVs und Kameras, AMD-Chips und OLED-Laptops

Von Xiaomi gibt es vielleicht einen neuen Prototypen eines faltbaren Smartphones zu sehen. Ein kürzlich geleaktes Video zeigt ein faltbares Display, auf dem Xiaomis Custom-ROM MIUI läuft. Im Gegensatz zu bisherigen Ansätzen sieht Xiaomis Technik vielversprechender aus. Der Leak verrät aber nicht allzu viele Details, wir werden also bis zur Messe warten müssen.

Der Zubehör-Hersteller Anker hat ein breites Portfolio an Gadgets für alle Lebenslagen und will auf der CES neues Zubehör präsentieren. Viel ist über die Neuerungen in Las Vegas noch nicht bekannt, im offiziellen Forum teast das chinesische Unternehmen Produkte aus den Bereichen „Audio/High-End/High Performance, Smart Home und Wireless Devices” an.

Technics Turntables, Garmin Vivoactive 3 und vielleicht Samsungs Galaxy Home?

Garmins Vivoactive-Produktreihe bekommt möglicherweise auf der CES 2019 weiteren Nachwuchs: Die kommende Smartwatch bekommt einen eigenen Mobilfunkchip spendiert, kann also per LTE direkt mit dem Internet kommunizieren. GPS, Höhensensor und Kompass sind weiterhin an Bord. Für Freunde von Google Pay ist die NFC-Funktion vom Garmin Vivoactive 3 hilfreich, die mobiles Bezahlen ohne Smartphone ermöglicht.

CES 2019: Wir erwarten 8K-TVs und Kameras, AMD-Chips und OLED-Laptops (Bild 2)© Samsung

Technics hat auf Instagram mit einem mysteriösen Post und dem Hashtag #technics7th möglicherweise die neue Generation des legendären Plattenspielers SL-1200 angekündigt, dessen letzte Ausgabe mehr als zehn Jahre auf dem Buckel hat. Ein geeigneter Moment für die Präsentation wäre ohne Zweifel die CES 2019.

Zwar gibt es von Samsung kein neues Smartphone, der hauseigene Voice-Service Bixby soll als Konkurrenz zu Amazons Alexa und dem Google Home aber einen eigenen Speaker bekommen. Der Lautsprecher soll den Namen Samsung Galaxy Home tragen. Er kann Fragen beantworten, Musik abspielen und Smart Home-Systeme steuern.

Lovot - Ein Roboterfaultier zum Kuscheln gegen Einsamkeit

Während Roboter in unserem Alltag höchstens den Staub weg saugen, ist der asiatische Markt schon etwas weiter: Persönliche Assistenten auf Rädern etablieren sich schon länger in der technophilen Kultur. LOVOT ist der aktuellste Beweis: Der knuffige Roboter erinnert mit seinem Stoffüberzug ein wenig an ein Faultier. Der kleine Untersützer kann wohl kaum beim Kochen helfen, dafür bietet er laut Hersteller dank 50 Sensoren aber lebensechtes Feedback und soll Empathie wecken.

Youtube-Video: CES 2019: Wir erwarten 8K-TVs und Kameras, AMD-Chips und OLED-Laptops

Fazit: Spitze des Eisbergs

Auf der CES 2019 wird es natürlich deutlich mehr Fernseher, Kameras, Soundbars, Kopfhörer und Lautsprecher geben, als wir hier vorstellen können. Die Hersteller wollen sich natürlich den Überraschungseffekt erhalten und geizen mit Vorabinfos. Trends wie Sprachsteuerung und AI, immer höhere Auflösungen für Displays und mehr Kerne für Prozessoren werden jedes Jahr fortgeführt. Neu dazu kommen Einsatzgebiete für flexible Displays.

Ob HDMI 2.1, 8K, aARC oder 15,6-Zoll-OLED in irgendeiner Form direkt den Weg in unsere Bestenlisten finden werden, können wir nicht sagen. Wir sind auf jeden Fall gespannt auf die Neuvorstellungen.

Wir schauen uns auch die Audio-Trends, Roboter und Wearables genau an. Hier erwarten wir uns ebenfalls ein Produktfeuerwerk.

Weitere Artikel

  1. Smartwatches: Die besten Smartwatches 2019 im Test© Mopolis

    Smartwatches Die besten Smartwatches 2019 im Test

    Wir haben Smartwatches mit praktischen Funktionen und viel Leistung in einem stabilem Gehäuse verglichen und getestet. Die Testsieger unserer Redaktion sind die Apple Watch Series 4 und sein günstigerer Vorgänger der Series 3. Die smarten Uhren wollen unser Leben verbessern indem wir pünktlicher sind, uns gesünder ernähren oder uns schlichtweg mehr bewegen.

  2. Zoom im Fokus: Huawei P30 und P30 Pro revolutionieren Smartphone-Kameras© Mopolis

    Zoom im Fokus Huawei P30 und P30 Pro revolutionieren Smartphone-Kameras

    Mit dem Huawei P30 Pro und dem P30 zeigt Chinas Smartphone-Riese ein verfeinertes, elegantes Design, starke Kameras mit vielen Neuheiten, spannende Farbvarianten und Spitzentechnologie für die Akkus. Preislich liegen die Huawei-Flaggschiffe unter der Konkurrenz von Apple und Samsung.

  3. Foldable serienreif?: Huawei Mate X im Mini-Hands-On: Hallo Zukunft!© Mopolis

    Foldable serienreif? Huawei Mate X im Mini-Hands-On: Hallo Zukunft!

    Huawei hat auf dem MWC 2019 einige neue Geräte vorgestellt, das spannendste darunter ist ganz klar das faltbare Mate X. Wir hatten auf der Messe in Barcelona kurz Gelegenheit, das Gerät anzufassen und uns so einen ersten echten Eindruck davon zu machen.

  4. 5G, die Zweite: Qualcomms nächster Snapdragon 865 packt sein X55-5G-Modem auf den Chip© Mopolis

    5G, die Zweite Qualcomms nächster Snapdragon 865 packt sein X55-5G-Modem auf den Chip

    Während auf dem MWC 2019 gerade die erste Welle an 5G-Smartphones anrollt, zeigt der Chiphersteller Qualcomm mit dem 5G-Modem X55 schon die nächste Hardware-Generation für das Jahr 2020. Entsprechende Flaggschiff-Smartphones von Samsung, Google, Xiaomi, OnePlus, HTC, Sony und LG sparen dadurch Platz und unterstützen automatisch 5G.