GeForce Now für PC und 65-Zoll 4K-Display mit G-Sync© Nvidia

GeForce Now für PC und 65-Zoll 4K-Display mit G-Sync

von Robert Kern
aktualisiert am 10. Januar 2018

Nvidia zeigt auf der CES 2018 neue Gaming-Highlights. Mit Acer, Asus und HP entwickelte der GPU-Spezialist riesige 65-Zoll Gaming-Displays mit 4K, 120 Hz und G-Sync. Der Game-Streaming-Dienst Nvidia GeForce Now darf zudem als Beta-Version kostenlos auf PCs ausprobiert werden.

Manchen Spielern reichen 34-Zoll nicht. Bisher markierten die 21:9-Monitore mit G-Sync und 100 Hz Wiederholrate die Creme de la Creme an Gaming-Displays. Das Feature-Set aus schneller, mit der Grafikkarte gekoppelter Wiederholrate, 4K-Auflösung und HDR kommt nun auch auf 65-Zoll Größe daher. Die Big Format Gaming Displays von Acer, Asus und HP können bei 3840 x 2160 Pixeln satte 120 Bilder pro Sekunde liefern und beherrschen HDR mit einer Spitzenhelligkeit von 1000 Nit.

Der Einsatz von Quantum-Dot-Technologie liefert zudem den vollen DCI-P3-Farbraum, das Direct Backlighting kommt mit Local Dimming. Die Displays verzichten auf TV-Tuner, die Nvidia Shield Plattform fürs Streaming mit Android TV wird allerdings integriert und ein Controller ist auch Teil des Pakets. Asus setzt das BFGD mit dem ROG SWIFT PG65 um, bei Acer heißt die Variante Predator BFGD und HP nennt sein Gaming-TV Omen X 65. Über den Preis hat sich noch kein Hersteller geäußert.

Youtube-Video: GeForce Now für PC und 65-Zoll 4K-Display mit G-Sync

Neue GeForce Experience und GeForce Now Beta für PC

Nvidia kündigte auf der CES auch die kostenlose Beta-Version des Streaming-Dienstes GeForce Now an. Weniger leistungsfähige PCs oder Laptops können damit auf die Grafikleistung einer Serverfarm zugreifen, ähnlich einem Netflix-Abo für Spiele. GeForce Now gibt es auch für Apple MacBooks. Die PC-Software GeForce Experience erhält ebenfalls ein Update mit neuen Funktionen.

Weitere Artikel

  1. Gaming Notebooks: Die besten Gaming Notebooks 2018 im Test© Mopolis

    Gaming Notebooks Die besten Gaming Notebooks 2018 im Test

    Wir haben Gaming Notebooks mit mobiler Spitzentechnik, starker Leistung und Flexibilität verglichen und getestet. Die Testsieger unserer Redaktion sind das Razer Blade 15 und das ASUS ROG Zephyrus GX501GI. Mit ihnen bekommst du High-End-Hardware im leichten All-in-One-Paket, egal ob als Zockerzentale oder potente Workstation. Einsteiger und Casual-Gamer hingegen können mit dem günstigeren ASUS ROG Strix GL703GE durchstarten.

  2. Zocker-Kiste Razer Blade 15 Notebook wird kantiger mit 144 Hz Display

    Razer frischt seine Gaming-Notebooks mit dem Razer Blade 15 auf: Es trägt ein 144-Hz-Display, einen Intel Core i7 Sechskern-Prozessor und eine Nvidia GeForce GTX 1070 Max-Q. Wahlweise ist der flache 2-Kilo-Gaming-Laptop auch mit 4K-Touchscreen erhältlich. Die Preise starten knapp unter 2.000 Euro.

  3. Maximale Leistung Gamescom: HP präsentiert Omen X Gaming-Notebook mit GTX 1080

    Der US-Computerhersteller HP hat im Rahmen der Gamescom 2017 in Köln das neue Flaggschiff-Gaming-Notebook Omen X enthüllt. Der High-End-Bolide ist vollgepackt mit moderner Technik, die von schneller GeForce GTX Grafikeinheit und 32 Gigabyte DDR4-RAM bis hin zu einem übertaktbaren Intel Core i7 Prozessor reicht. Die Besonderheit des Omen X ist aber seine Erweiterbarkeit.

  4. Gaming-Notebooks Der New Razer Blade Pro Gamer wird noch stärker

    Ein neuer Intel Core i7 Prozessor, schnellerer RAM und THX Sound-Upgrades ziehen in das Luxus Gaming-Notebook Razer Blade Pro ein. Ab Mitte April soll der verstärkte Laptop für waschechte Zocker in Deutschland an den Start gehen. Doch fang schon mal an zu sparen, denn mit einem Startpreis von 4499 Euro bekommt ihr Premium-Hardware zum Premium-Preis.