Google Pixel 2 und Pixel 2 XL tragen die beste Kamera© Mopolis

Smartphones
Google Pixel 2 und Pixel 2 XL tragen die beste Kamera

Robert Kern, vom

Auf seinem jährlichen Hardware-Event stellt Google mit dem Pixel 2 und dem Pixel 2 XL zwei sehr unterschiedliche Smartphones vor. Zudem präsentiert Google den Home Mini-Lautsprecher mit Google Assistant, die VR-Brille Daydream View als Neuauflage und das 360-Grad-Convertible Google Pixelbook.

Pixel 2 kommt von HTC, Pixel 2 XL von LG

Nachdem Google der Teile Smartphone-Sparte von HTC gekauft hat, ist es nicht verwunderlich, dass das Google Pixel 2 wie auch das Google Pixel vor ihm in Kooperation der beiden Unternehmen entwickelt wurde. Vermutlich aus Gründen der Zeitnot hat Google mit LG einen zweiten Fertiger für das größere Pixel 2 XL ins Boot geholt. Es geht Google bei den neuen Smartphones jedoch nicht nur um die Hardware. "Wir integrieren das Beste aus Hardware, Software und Künstlicher Intelligenz", erklärt Google. Der Google Assistant ist omnipräsent, Google Lens hilft bei der Bilderkennung und sollte sich der erste Eindruck bestätigen, schießen die beiden Pixel-Smartphones der zweiten Generation fantastische Fotos.

Pixel 2© Mopolis
Im Hands-on schnell und scharf: Die 12-MP-Kamera der Pixel 2 Serie soll neue Maßstäbe setzen.

Das kleinere der beiden neuen Pixels trägt einen 5 Zoll AMOLED-Bildschirm mit Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) im 16:9-Format. Google behält die Designsprache der Kombination von Metallrückseite mit Glas-Panel bei und liefert mit Weiß, Schwarz und Blau drei Farbvarianten. Das Pixel 2 XL wird es nur in Schwarz oder Schwarz-Weiß mit orangenem Power-Button geben.

Beide neuen Pixels sind nach IP67-Zertifizierung gegen Wasser und Staub geschützt. Für den deutschen Markt nutzt Google noch keine eSIM, es gibt einen Einschub für NanoSIM-Karten - jedoch nicht für Speichererweiterung per microSD. Beide Pixels verzichten zudem auf eine 3,5-mm-Audiobuchse. Die Fingerabdruck-Scanner sitzen mittig auf der Rückseite. Beim Akku gibt es natürlich wieder Unterschiede: Das Pixel 2 verbaut eine Batterie mit 2.700 mAh Kapazität, beim Pixel 2 XL sind es 3.520 mAh - beide werden über USB-C geladen. Eine Viertelstunde am Netz soll bis zu 7 Stunden Nutzungszeit bringen.

Youtube-Video: Google Pixel 2 und Pixel 2 XL tragen die beste Kamera

Das Google Pixel 2 XL ist mit seinem 6 Zoll Display zudem nicht nur eine größere Variante, es gibt noch mehr Unterschiede. LG nutzt als zweiter Fertiger der diesjährigen Pixel-Smartphones ein POLED-Display mit deutlich schmaleren Rändern und länger gestrecktem 18:9 Format. Dessen Auflösung beträgt 2.880 x 1.440 Pixel und resultiert in einer deutlich höheren Pixeldichte von 538 ppi (Pixel 2: 440 ppi). Das Innenleben in Form des Qualcomm Snapdragon 835 Prozessors, 4 GB Arbeitsspeicher und Speichervarianten von 64 und 128 GB teilen beide Smartphones der Pixel-2-Familie. Ebenso verhält es sich mit der 12-Megapixel-Kamera, die einen optischen Bildstabilisator und einen Dual-LED-Blitz bietet. Speziell für die neuen Augmented Reality Anwendungen soll die Kamera optimiert worden sein.

Google Pixel 2 XL© Mopolis
Käufer des Google Pixel 2 erhalten kostenlosen und unbegrenzten Cloud-Speicher für ihre Fotos und Videos.

Die bisher beste Smartphone-Kamera

Mit 98 Punkten holt die Kamera des Pixel 2 den Highscore bei der Testplattform DXOMark. Das Samsung Galaxy Note 8 und Apples iPhone 8 Plus werden mit 94 Punkten auf die folgenden Plätze verwiesen. Mit nur einer Kamera erstellt die künstliche Intelligenz Tiefeninformationen und ermöglicht so Porträtmodi, wie es Dual-Kameras können. Sowohl für die Hauptkamera als auch für die 8-MP-Frontkamera. Die Pixel-2-Familie erstellt außerdem 3-sekündige Live-Fotos, filmt in 4K (30 FPS) und speichert Inhalte für alle Nutzer in höchster Qualität bei Google Fotos - umsonst. Alle Fotos werden nach Inhalten analysiert und auffindbar gemacht.

Active Edge für den Assistenten

Beide Pixel-Smartphones nutzen die Edge-Sense-Technologie von HTC. Der bei Google "Active Edge" getaufte Rahmen lässt sich drücken, um die Spracheingabe für den Google Assistant zu starten. Die Interaktions-Möglichkeiten mit dem Sprachassistenten wurden deutlich ausgebaut. "Pixel bleibt das hilfreichste Smartphone" laut Google. Wer dem Assistenten ankündigt, von Arbeit heimzufahren, erhält automatisch die beste Route, Benachrichtigungen vorgelesen und der Podcast geht da weiter, wo man aufgehört hat. Als erste Smartphones mit Google Lens können die Pixel-Geräte Flyer fotografieren und Google speichert automatisch die Email-Adressen oder Telefonnummern. Lens erkennt Buchcover, Filmplakate, Gebäude. Google habe enorme Fortschritte bei der Bilderkennung gemacht.

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL tragen die beste Kamera (Bild 3)© Mopolis
Die Kamera des Pixel 2 und Pixel 2 XL setzt auf eine Blende von f/1,8 und 1,4 μm Pixel. Zahlreiche Software-Verbesserungen versprechen starke Aufnahmen.

Das Google Pixel 2 startet bei 799 Euro. Das Pixel 2 XL kommt in Schwarz sowie Schwarz-Weiß und kostet 939 Euro in der 64 GB Variante. Für 128 GB fallen jeweils 110 Euro Aufpreis an. Zudem kündigten sich ein neues Daydream View und die Bluetooth-Kopfhörer Google Pixel Buds an. Letztere integrieren den Google Assistant und können damit auch in Echtzeit Gespräche in 40 Sprachen übersetzen. Die Pixel Buds sind ab November für 179 Euro erhältlich.

Google zeigt auch eine neue kleine Kamera für 249 US-Dollar, Pixel Clips. Die Kamera-Software lernt über die Zeit dazu und soll Momente mit den Fotografen im Bild festhalten. Sie kann per Clip befestigt oder aufgestellt werden und filmt selbstständig. Die Software behält die besten Sequenzen und Standbilder. Google Clips erscheint vorerst nur in den USA.

Google Home Mini und Home Max

Google Home Mini ist eines von zwei neuen Mitgliedern der Home-Familie. Der kleine runde Lautsprecher ist mit Textil in den Farbvarianten Rot, Grau und Schwarz eingekleidet und soll leicht versteckt werden können. In der Mitte finden sich vier Status-LEDs und eine touch-sensitive Fläche. Home Mini soll starken Sound bieten, sich aber auch mit externen Geräten verbinden lassen. Ab 19. Oktober wird Home Mini für 59 Euro verfügbar sein, der sprachgesteuerte Lautsprecher soll in allen 7 Ländern, in denen Google Home erhältlich ist, auf den Markt kommen.

Youtube-Video: Google Pixel 2 und Pixel 2 XL tragen die beste Kamera

Für Home gibt es nicht nur einen kleineren Lautsprecher: "Max ist unser größter Lautsprecher mit dem besten Klang", erklärt Google. Home Max besitzt zwei Subwoofer und zwei Hochtöner, er soll die zwanzigfache Lautstärke von Google Home bieten. Der Sound wird an seine Umgebung angepasst, "Smart Sound" nennt sich die Funktion der Klangjustierung. Mit der Zeit lernt diese Anpassung dazu. Morgens wird Musik eher leiser abgespielt zum Beispiel. Ab Dezember ist Google Home Max vorerst nur in den USA für 399 US-Dollar in Schwarz und Weiß erhältlich.

Google zeigt zudem noch ein neues Feature für Home: "Wir haben die beste Spracherkennung der Welt", präsentiert Google die Funktion Voice Match für persönliche Stimmerkennung. Alle Google Home Geräte werden ihre Nutzer ab heute unterscheiden können. "Hey Google, finde mein Smartphone" wird zum Beispiel das Telefon des Fragenden klingeln lassen. Google denkt auch an die Jüngeren Nutzer und startet eine Partnerschaft mit Disney, um Inhalte für Familien bereitzustellen. Mit dem Google Assistant können Kinder lernen oder aber Märchen hören.

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL tragen die beste Kamera (Bild 6)© Mopolis

Pixelbook bekommt den Google Assistant

Das Pixelbook soll das neue Vorzeige-Gerät für Chrome OS werden und setzt wie die Lautsprecher auf Sprachsteuerung. Es wiegt nur 1 Kilogramm und hat eine Bauhöhe von nur 10 Millimetern. Dank 360-Grad-Scharnier kann das 12,3-Zoll-Notebook als Tablet oder im Zeltmodus genutzt werden. Google verbaut Intel Core i5 und Core i7 Prozessoren, 16 GB RAM und Speichervarianten bis 512 GB. Das Pixelbook soll auch eine neue Software-Erfahrung bieten. "Es startet schnell und bleibt schnell, bietet mehrere Sicherheitsebenen und ist der erste Laptop mit Google Assistant". Für den Sprachassistenten gibt es eine eigene Taste.

Das Display arbeitet mit Quad-HD-Auflösung und unterstützt den neuen Google Pixelbook Pen. Der laut Google schnellste Bedienstift und Googles Assistant arbeiten zusammen, mit dem Stylus markierte Begriffe werden zum Beispiel automatisch vom Assistant gesucht. Wird kein WLAN gefunden, tethered das Pixelbook zudem automatisch über das (Pixel) Smartphone weiter. Die Einstiegsvariante des Pixelbook startet bei 999 US-Dollar, es kommt vorerst nur in den USA, Kanada und Großbritannien auf den Markt.

Das Mopolis-Prinzip

  1. Produkte die wir lieben
    Nicht allein der Preis ist entscheident. Ebenso Nutzen, Qualität, Zuverlässigkeit und einiges mehr, können für Dich wichtig sein.
  2. Transparente Empfehlungen
    Wir legen alle Quellen offen. So kannst Du den Spuren unserer Erkenntnisse bis hin zur Empfehlung klar folgen.
  3. Preise vergleichen und sparen
    Wir vergleichen für Dich die Preise aus 44 Onlineshops. Für getätigte Käufe oder Klicks erhalten wir eine Provision.
  4. Über 14 Jahre Erfahrung
    Das gründliche und ausführliche Beraten, konnten wir schon seit 2003 mit Notebookinfo.de und unseren erfahrenen Redakteuren üben.