Ikea Tradfri: Smarte Steckdose kommt im Oktober© Ikea

Ikea Tradfri: Smarte Steckdose kommt im Oktober

von Jonathan Kemper
aktualisiert am 22. August 2018

Die Tradfri-Produktreihe von Ikea vereint bislang fast ausschließlich smarte Glühbirnen, ähnlich so, wie das Angebot von Philips Hue bis vor Kurzem aussah. Schon im Oktober 2018 sollen weitere Produkte hinzustoßen, die sich zum Beispiel mit dem Apple-HomeKit verbinden lassen. Besonders interessant ist der Preis, denn Ikea will vor allem Einsteiger und Schnäppchenfüchse ansprechen.

Ikea Tradfri ist der Überbegriff für die smarten Glühbirnen, die Ikea seit etwa einem Jahr vertreibt. Es gibt nicht nur weiße Leuchten mit verschiedenen Farbtemperaturen, sondern auch solche mit dem RGB-Farbraum. Über die Lichtlösungen ging das schwedische Möbelhaus noch nicht hinaus - das soll sich nun jedoch ändern.

Schon vor ein paar Wochen tauchten erste Informationen zu einer smarten Steckdose auf, damals noch von einer holländischen Quelle. Dieses Mal zeigt sich die Dose auf einer schwedischen Webseite. Damals war bereits klar: Die Dose wird ziemlich günstig. Unsicher war jedoch noch der Veröffentlichungszeitraum. Der hat sich mit Oktober 2018 nun etwas konkretisiert. Ob das allerdings einen europaweiten Marktstart beschreibt, bleibt abzuwarten.

Unterstützung für HomeKit, Google Home und Alexa

Neben HomeKit unterstützt Tradfri auch den Google Assistant und Amazon Alexa. Das heißt, du kannst auch ganz einfach mit deiner Stimme die Steckdose und damit die angeschlossenen Geräte steuern. Wie auch bei den Leuchten wird vermutlich auch hier das Tradfri Gateway Voraussetzung für eine Verbindung ins Internet sein.

Solltest du jedoch sowieso planen, dein Heim mit Tradfri auszurüsten, sind die rund 30 Euro eine sinnvolle und notwendige Investition. Im Übrigen funken die Tradfri-Produkte über den freien Standard Zigbee, den der Hersteller aber proprietär umsetzt.

Nach aktuellen Informationen kommt die smarte Tradfri-Steckdose im Oktober für umgerechnet 10 Euro. Zusammen mit einer simplen Fernbedienung, über die die Steckdose ganz ohne smarte Verbindung an- und ausgeschalten werden kann, wird das Paket wohl um die 15 Euro kosten.

Quelle: 9To5Mac