Intel Core i9 mit bis zu 5 GHz und 28-Xeon-Core im Herbst-Event© Intel

Intel Core i9 mit bis zu 5 GHz und 28-Xeon-Core im Herbst-Event

von Jonathan Kemper
aktualisiert am 09. Oktober 2018

Zum alljährlichen Herbst-Event von Intel stellt der kalifornische Halbleiterhersteller ihre "besten Gamingprozessoren" mit der neunten Core-i-Generation vor. Zusammen mit den neuen Core-X-Chips und den 28-Kern-Xeon-Prozessoren bieten sie ein starkes Upgrade für Desktop-Nutzer.

Kurz vor dem Weihnachtsgeschäft läutet Intel eine neue Generation von Gaming-Chips ein. Für Desktop-Zocker und anderweitig Hardware-Enthusiasten verspricht der Marktführer höchste Performance mit dem Core i9-9900K. Er soll der "beste Gaming-Prozessor der Welt" sein und bietet acht Kerne und 16 Threads, getaktet mit einer Grundfrequenz von 3,6 GHz, die auf bis zu 5,0 GHz angehoben werden können.

Youtube-Video: Intel Core i9 mit bis zu 5 GHz und 28-Xeon-Core im Herbst-Event

Kälter und schneller ohne Wärmeleitpaste

In diesem Jahr ist der "Coffee Lake Refresh" mit bis zu acht Kernen und der "Skylake-X Refresh" mit bis zu 18 Cores an der Reihe. Da der Heatspreader per Indium verlötet ist, sind im Vergleich zu Wärmeleitpaste niedrigere Temperaturen und höhere Taktraten möglich. Während Fans auf "Cannon Lake" im 10-nm-Verfahren warten, basiert die neunte Generation immer noch auf 14++ nm.

"Unser Ziel ist es, Spitzenleistungen in allen Computersegmenten und Produktlinien zu erbringen", sagte Intel-Vize Anand Srivatsa. "Ob Gamer, Entwickler oder Experte, die die fortschrittlichsten Workstation-Anwendungen nutzen, Intel und unsere Partner konzentrieren sich auf ausgewogene Plattformen mit realer Führungsleistung und robusten Funktionen, die ihre Anforderungen übertreffen." Die kritischen Sicherheitslücken Meltdown V3 und L1 Terminal Fault wurden geschlossen.

28 Kerne im Intel Xeon bis 4,3 GHz

Zum "Coffee Lake Refresh" gehören neben dem i9-9900K auch der Core i7-9700K und der Core i5-9600K. Während die ersten beiden auf acht Kerne vertrauen, rechnet der letzte nur mit sechs. Mit 5 GHz auf zwei der acht Kernen ist der Core i9-9900K deutlich schneller als sein Vorgänger Core i7-8086K und natürlich Core i7-8700K.

Beim Refresh von Skylake-X gibt es sogar Varianten mit 8 bis 18 Kernen in 2er-Abstufung. Ab November 2018 sollen sie in den Handel kommen. Im Dezember folgt der Intel Xeon W-3175X. Der Server-Kern hat sage und schreibe 28 Kerne mit bis zu 4,3 GHz. Ab sofort sind die neuen Modelle in den Vereinigten Staaten vorbestellbar und werden ab dem 19. Oktober ausgeliefert.

Über einen Marktstart hierzulande gibt es noch keine Informationen. Preislich liegen sie weit unter den teureren Core-X-Ausführungen. Der Core i9-9900K kostet 488 Dollar, der i7-9700K 373 Dollar und der i5-9600K 262 Dollar.

Das Mopolis-Prinzip

  1. Produkte die wir lieben
    Nicht allein der Preis ist entscheidend. Ebenso Nutzen, Qualität, Zuverlässigkeit und einiges mehr, können für Dich wichtig sein.
  2. Transparente Empfehlungen
    Wir legen alle Quellen offen. So kannst Du den Spuren unserer Erkenntnisse bis hin zur Empfehlung klar folgen.
  3. Preise vergleichen und sparen
    Wir vergleichen für Dich die Preise aus 34 Onlineshops. Für getätigte Käufe oder Klicks erhalten wir eine Provision.
  4. Über 15 Jahre Erfahrung
    Das gründliche und ausführliche Beraten konnten wir schon seit 2003 mit Notebookinfo.de und unseren erfahrenen Redakteuren üben.