Ist das Apple iPhone Xs (Max) zerbrechlich?© Apple

Ist das Apple iPhone Xs (Max) zerbrechlich?

von Jonathan Kemper
aktualisiert am 21. Dezember 2018

Das iPhone XS und das iPhone Xs Max werden inzwischen ausgeliefert und müssen sich kritischen Prüfungen wie dem Falltest der Stiftung Warentest stellen. Diese zeigen: Beide sind nicht nur die teuersten iPhones, sondern auch zerbrechlich. Der Youtuber JerryRigEverything kommt allerdings zu einem anderen Urteil.

Die Erwartungen an ein Smartphone, das im günstigsten Modell schon über 1.000 Euro kostet, sind hoch. Abgesehen von Schwächen wie der viel beklagten Netzempfindlichkeit gibt es auch einen anderen, schwerwiegenden Malus. Nach 50 Stürzen riss das Display bei einem der getesteten Xs-Modelle, beim anderen litt die Kamera.

Ähnlich lief der Test beim größeren Apple iPhone Xs Max. Nach 50 Stürzen gab es Streifen auf dem Bildschirm, nach 100 gab die Rückseite nach. Der Wassertest konnte den Smartphones hingegen nichts anhaben. Schließlich sind beide Modelle nach dem IP68-Standard zertifiziert. Das Samsung Galaxy Note 9, auch ein Glas-Smartphone aus unserer Favoritenliste, hat die gleichen Falltests unbeschadet überstanden.

Kritik am iPhone X wiederholt sich

Das Testergebnis kennen wir bereits vom Apple iPhone X (Testbericht), dessen gläserne Vorder- und Rückseite für Risse besonders gefährdet ist. Letztes Jahr war das ein großer Kritikpunkt am Apple-Flaggschiff und die Firma aus Cupertino hielt es nicht für notwendig, daran etwas zu ändern. In der Testumgebung von Stiftung Warentest wurden die Geräte in eine drehbare Falltrommel gesteckt, die Stürze aus 80 cm auf Steinboden simulieren soll.

Ist das Apple iPhone Xs (Max) zerbrechlich? (Bild 1)© Mopolis

Positiv hebt Stiftung Warentest die gestiegene Akkulaufzeit, die Kameras und das Display hervor. Da Apple jetzt auf den Home-Button verzichtet, um mit weniger Rand auszukommen, unterscheiden sie sich optisch aber weniger als früher von der Smartphone-Masse. Grund dafür ist, dass auch Hersteller von Android-Smartphones auf das Design aufgesprungen sind.

iPhone 8 (Plus) als günstigere Alternative

Insgesamt zieht Stiftung Warentest ein negatives Fazit der jüngsten Premium-Smartphones aus dem Hause Apple. Die Performance in den Falltests stünde nicht im Preis-Leistungs-Verhältnis, Sprachqualität und Empfang entsprächen nicht heutigen Standards. Da könnten auch Kamera und Akku nichts mehr retten.

"Weltbewegende Innovationen" gäbe es eben nicht. Stattdessen empfiehlt das Testmagazin das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus von 2017. Diese seien inzwischen wesentlich günstiger zu bekommen und punkteten mit besserem Empfang und höherer Robustheit, wenn auch der Akku etwas kürzer durchhält.

Folter-Youtuber ist beeindruckt

Ein anderes, weit weniger repräsentatives aber trotzdem interessantes Urteil fällt der Youtuber JerryRigEverything. Regelmäßig zerkratzt und biegt er aktuelle Smartphones für Aussagen zu deren Robustheit. Ab und an macht er auch Falltests und der für das iPhone Xs zeigt, wie es wiederholt unbeschadet aus Kopfhöhe auf den Asphalt stürzt. Damit wirkt es schon deutlich stabiler als sein Vorgänger, auch wenn es keine 100 Stürze in Folge überlebt.

Youtube-Video: Ist das Apple iPhone Xs (Max) zerbrechlich?
Quelle: Stiftung Warentest

Weitere Artikel

  1. Smartphones: Die besten Smartphones 2019 im Test© Mopolis

    Smartphones Die besten Smartphones 2019 im Test

    Wir haben Smartphones mit hochwertigem Gehäuse, starker Technik und innovativer Software verglichen und getestet. Die Testsieger unserer Redaktion sind das Huawei Mate 20 Pro, das Apple iPhone Xs Max, das Huawei P20 Pro und das Google Pixel 3 XL. Ebenso konnten uns das Samsung Galaxy S9+ und Note 9 überzeugen, während wir das OnePlus 6T allen Schnäppchenjägern empfehlen.

  2. Zoom im Fokus: Huawei P30 und P30 Pro revolutionieren Smartphone-Kameras© Mopolis

    Zoom im Fokus Huawei P30 und P30 Pro revolutionieren Smartphone-Kameras

    Mit dem Huawei P30 Pro und dem P30 zeigt Chinas Smartphone-Riese ein verfeinertes, elegantes Design, starke Kameras mit vielen Neuheiten, spannende Farbvarianten und Spitzentechnologie für die Akkus. Preislich liegen die Huawei-Flaggschiffe unter der Konkurrenz von Apple und Samsung.

  3. Foldable serienreif?: Huawei Mate X im Mini-Hands-On: Hallo Zukunft!© Mopolis

    Foldable serienreif? Huawei Mate X im Mini-Hands-On: Hallo Zukunft!

    Huawei hat auf dem MWC 2019 einige neue Geräte vorgestellt, das spannendste darunter ist ganz klar das faltbare Mate X. Wir hatten auf der Messe in Barcelona kurz Gelegenheit, das Gerät anzufassen und uns so einen ersten echten Eindruck davon zu machen.

  4. 5G, die Zweite: Qualcomms nächster Snapdragon 865 packt sein X55-5G-Modem auf den Chip© Mopolis

    5G, die Zweite Qualcomms nächster Snapdragon 865 packt sein X55-5G-Modem auf den Chip

    Während auf dem MWC 2019 gerade die erste Welle an 5G-Smartphones anrollt, zeigt der Chiphersteller Qualcomm mit dem 5G-Modem X55 schon die nächste Hardware-Generation für das Jahr 2020. Entsprechende Flaggschiff-Smartphones von Samsung, Google, Xiaomi, OnePlus, HTC, Sony und LG sparen dadurch Platz und unterstützen automatisch 5G.