Langsamer Speicher verärgert Nutzer von Huawei Smartphones© Huawei

Langsamer Speicher verärgert Nutzer von Huawei Smartphones

von Stefan Trunzik
aktualisiert am 10. Januar 2018

Verschieden schnelle Flash-Speicher sorgen unter Huawei-Fans für gemischte Gefühle. UFS 2.1 und eMMC sind hier die Stichwörter. Aufgrund von Lieferengpässen ist es möglich, dass du beim Kauf eines Huawei P10 oder P10 Plus nicht die volle Performance ausleben kannst. Ein Problem zudem sich sogar der CEO äußert.

Ohne das Wort Shitstorm allzu laut aussprechen zu wollen, steht Huawei aktuell stark in der Kritik. Grund dafür sind verschiedene Speicher-Bestückungen für die Smartphone-Flaggschiffe Huawei P10 und P10 Plus. Wer Glück hat ein Modell mit schnellem UFS 2.1 Speicher erwischt zu haben, kann sich nun entspannt zurücklehnen. Sollte euer Modell allerdings über den deutlich langsameren eMMC 5.1 Speicher verfügen, könnte es knifflig werden. Die Unterschiede zwischen den beiden Technologien ist in Benchmarks deutlich zu erkennen. Während der UFS-Speicher bis zu 750 Megabyte pro Sekunde bietet, schafft es das eMMC-Pendant nur auf 300 MB/s.

Die besten Smartphones die wir lieben

Huawei Mate 20 Pro

Huawei Mate 20 Pro

  1. Scharfe Triple-Kamera
  2. Kontrastreiches 6,4 Zoll OLED-Display
  3. Hohe Akkulaufzeit, Super & Reverse Charge
Apple iPhone Xs Max

Apple iPhone Xs Max

  1. Grandioses OLED-HDR-Display
  2. Erstklassige Dual-Kamera & Face ID
  3. Enorme Leistung des A12 Bionic Chips
Google Pixel 3 XL

Google Pixel 3 XL

  1. Exzellente Kamera mit sinnvollen Features
  2. Hervorragendes 6,3 Zoll OLED-Display
  3. Gute Akkulaufzeit

Aufgrund des Aufschreis, der im Heimatland China startete, meldete sich sogar Huawei CEO Richard Yu zu Wort. Er bestätigte die Annahmen der Nutzer und nannte Lieferschwierigkeiten als Problem. Dennoch sollen sich laut Yu die Speicherunterschiede nicht auf die Performance der Smartphones auswirken. Die Aufregung ist hingegen vergleichsweise groß. Immerhin hat Huawei seine P10 und P10 Plus Modelle mit dem schnellen UFS 2.1 Speicher über sämtliche Kanäle beworben.

Youtube-Video: Langsamer Speicher verärgert Nutzer von Huawei Smartphones

Aktuell wurden die Angaben zu den technischen Highlights auf der Huawei Homepage angepasst und vom UFS 2.1 Storage ist nichts mehr zu lesen. Dies betrifft scheinbar auch den Online-Auftritt des ebenso beliebten Huawei Mate 9. Und das obwohl Richard Yu bestätigte, dass dieses auch zukünftig nur mit UFS-Technik ausgeliefert werden soll. Die Kollegen von Android Authority haben diese Aussage jedoch bereits widerlegt. In ersten Tests fallen die Unterschiede beim Mate 9 sogar noch gravierender aus als bei den P10 Smartphones.

Ob ein Umtauschgrund vorliegt ist bislang nicht geklärt. Ebenso ist offen, ob auch Smartphone-Käufer aus Deutschland betroffen sind.

Quellen: Engadget, Android Authority

Weitere Artikel

  1. Smartphones: Die besten Smartphones 2018 im Test© Mopolis

    Smartphones Die besten Smartphones 2018 im Test

    Wir haben Smartphones mit hochwertigem Gehäuse, starker Technik und innovativer Software verglichen und getestet. Die Testsieger unserer Redaktion sind das Huawei Mate 20 Pro, das Apple iPhone Xs Max, das Huawei P20 Pro und das Google Pixel 3 XL. Ebenso konnten uns das Samsung Galaxy S9+ und Note 9 überzeugen, während wir das OnePlus 6T allen Schnäppchenjägern empfehlen.

  2. Oberklasse Qualcomm Snapdragon 855 für neue Smartphones und Laptops

    Qualcomm hat auf dem alljährlichen Tech Summit mit dem Snapdragon 855 den Top-Chip des nächsten Smartphone-Jahres vorgestellt, der auch in Laptops verbaut wird. Mehr Power und ein geringerer Stromverbrauch eröffnen dem amerikanischen Halbleiterhersteller daher ganz neue Märkte, für die er große Pläne hat.