Neue Apple iPads, AirPods und AirPower Ladematte im März© Mopolis

Neue Apple iPads, AirPods und AirPower Ladematte im März

von Stefan Trunzik
aktualisiert am 24. Februar 2018

Aktuellen Gerüchten nach arbeitet Apple derzeit an zwei neuen iPad Modellen, die bereits im März vorgestellt werden könnten. Zusätzlich sind neue, wasserdichte AirPods Kopfhörer und der Start der lang erwarteten AirPower Mat im Gespräch.

Noch vor einer Woche schien eine Apple Keynote im März sehr unwahrscheinlich. Alle Blicke richteten sich eher auf die Worldwide Developers Conference (WWDC), die höchstwahrscheinlich im Juni 2018 stattfinden wird. Auch ohne ein großes Event könnte Apple jedoch im nächsten Monat sein iPad-Portfolio aktualisieren. Das geht aus zwei Modellnummern (A1893 und A1954) hervor, die der Hersteller der Eurasian Economic Commission (EEC) vorgelegt haben soll.

Die besten Tablets die wir lieben

Apple iPad Pro 10.5

Apple iPad Pro 10.5

  1. Retina Display mit 120 Hz und True Tone
  2. Schneller Apple A10X Fusion Chip
  3. Bis zu 10 Stunden Akkulaufzeit
Apple iPad 2018

Apple iPad 2018

  1. Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  2. Hochwertiges, stabiles Gehäuse
  3. Helles 9,7 Zoll Retina-Display

Das iPad wird dem iPad Pro keine Konkurrenz machen

Genauere, technischen Informationen zu den neuen iOS-Tablets liegen noch nicht vor. Experten rechnen aber stark damit, das es sich hierbei um klassische iPads handeln wird. Eine Neuauflage der iPad Pro Modelle wird hingegen erst im Sommer erwartet. Bislang hinken die iPads ihren Pro-Brüdern vor allem in Sachen Prozessor-Leistung, Display- und Kamera-Technik hinterher, kosten dafür aber auch nur knapp die Hälfte.

Apple iPad Familie 2018© Apple

Das die günstigen iPads zeitnah über 120 Hz ProMotion Displays und einen Apple A11X Prozessor verfügen werden, halten wir für unwahrscheinlich. Ein Chip-Upgrade auf den derzeit in den Pro-Varianten verwendeten A10X Prozessor und eine leichte Erhöhung der Kamera-Auflösungen scheint hingegen plausibler. Schließlich gelten die 7,9 und 9,7 Zoll Tablets noch immer zu den Einstiegs-Versionen, wenn es um Apples Tablet-Welt geht.

AirPods könnten jedes Jahr eine Neuauflage erhalten

Bislang war seitens Apple nur die Rede von einem neuen Ladecase für seine Truly Wireless AirPods Kopfhörer, das kabellos aufgeladen werden kann. Insider sprechen nun hingegen von einer gänzlich neuen 2018er Version der Bluetooth-Headphones, die mit einem verbesserten W2 Chip und wasserdichten Gehäusen vorgestellt werden könnten.

Apple AirPods© Apple

Die bereits als AirPods 2 (Codename B288) bezeichneten Earbuds wären somit auch in der Lage mit dem Triggerwort „Hey Siri“ per Stimmerkennung anstelle einer Touch-Geste die Sprachassistentin zu aktivieren und besser für sportliche Aktivitäten geeignet. Zudem rechnet man damit, dass die Apple AirPods, wie auch iPhones, jährlich aktualisiert werden könnten. Die Features-Wunschliste von Fans wäre zumindest noch ausreichend groß.

https://twitter.com/bensen/status/966647215325417477

Mehr Details zum HomePod und Start der AirPower Mat

Sollte Apple wirklich eine weitreichende Ankündigung im März planen, dann gehen vor allem deutsche Nutzer davon aus, mehr zum Verkaufsstart des HomePod zu hören. Der Siri-gesteuerte Bluetooth-Lautsprecher ist bislang nur in den USA, Australien und Großbritannien erhältlich. In Deutschland soll er noch im Frühjahr 2018 erscheinen.

Apple HomePod© Apple
Apple AirPower Mat© Apple

Zu guter Letzt ist in der Gerüchteküche von der Einführung der Apple AirPower Mat zu hören. Das große Wireless Charging Pad mit Qi-Technik kann sowohl passende iPhones, die Apple Watch und das neue AirPods Ladecase parallel, kabellos aufladen. Vorstellungen zum Preis gibt es noch keine. Er wird jedoch wahrscheinlich deutlich über dem der aktuell im Apple Store erhältlichen Wireless-Charger von Belkin und mophie liegen, die mit jeweils 64,95 Euro zu Buche schlagen.

Quellen: 9to5 Mac, Bloomberg, Consomac

Das Mopolis-Prinzip

  1. Produkte die wir lieben
    Nicht allein der Preis ist entscheidend. Ebenso Nutzen, Qualität, Zuverlässigkeit und einiges mehr, können für Dich wichtig sein.
  2. Transparente Empfehlungen
    Wir legen alle Quellen offen. So kannst Du den Spuren unserer Erkenntnisse bis hin zur Empfehlung klar folgen.
  3. Preise vergleichen und sparen
    Wir vergleichen für Dich die Preise aus 35 Onlineshops. Für getätigte Käufe oder Klicks erhalten wir eine Provision.
  4. Über 15 Jahre Erfahrung
    Das gründliche und ausführliche Beraten konnten wir schon seit 2003 mit Notebookinfo.de und unseren erfahrenen Redakteuren üben.