Razer: Alexa-Support, Xbox-Tastatur Turret und erster Gaming-Monitor© Razer

Razer: Alexa-Support, Xbox-Tastatur Turret und erster Gaming-Monitor

von Jonathan Kemper
aktualisiert am 15. Januar 2019

Razer hat auf der CES 2019 unter anderem seinen allerersten Gaming-Monitor und ein Maus- und Tastatur-Setup für die Xbox One präsentiert. Außerdem hat Razer eine Zusammenarbeit mit Amazon angekündigt, um für eine ganze Reihe an kompatibler Hardware Unterstützung zum Sprachassistenten Alexa anbieten zu können.

Das Razer Chroma Connected Devices Program, das auf der Computex 2018 Ende letztes Jahr bekanntgegeben wurde, zählt nun 15 neue Partner, womit sich die Beleuchtung von mittlerweile mehr als 300 Produkten via Razer Chroma steuern lässt.

Die Schnittstelle zu Amazon Alexa heißt Razer Synapse 3 und soll mit Razer-Headsets und -Mikrofonen funktionieren. Darüber kannst du dann Sprachbefehle geben und zum Beispiel die optimale Lichtstimmung erzeugen, ein Spiel starten oder die DPI deiner Razer-Maus anpassen. Im ersten Quartal 2019 soll das Feature in Kanada und den USA getestet werden, später im Jahr ist der Rest der Welt dran.

Razer: Alexa-Support, Xbox-Tastatur Turret und erster Gaming-Monitor (Bild 2)© Razer

Erster Monitor mit 144 Hz und FreeSync

Ein Debüt ist der Razer Raptor Gaming-Monitor, das erste Produkt dieser Geräteklasse von Razer. Der 27-Zoll-Bildschirm hat eine WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440 Pixel), ein IPS-Panel, ein um 90 Grad nach hinten klappbares Gelenk und eine hohe Bildwiederholrate von 144 Hz. Razer verspricht mit dem Raptor eine 95-prozentige Abdeckung des DCI-P3-Farb, außerdem unterstützt er HDR und FreeSync.

Bis zum Release in Nordamerika zwischen April und Juni zu einem Preis ab 700 Dollar könnte Nvidia G-Sync noch dazukommen. Abgesehen von einem HDMI-2.0-Port, einem DisplayPort 1.4 und zwei USB-3.1-Anschlüsse und sogar Typ-C an Bord, mit dem du sogar dein Smartphone aufladen kannst.

Youtube-Video: Razer: Alexa-Support, Xbox-Tastatur Turret und erster Gaming-Monitor

Ins Spiel eintauchen mit Razer HyperSense

Neu ist die Technologie Razer HyperSense, die auf der CES 2019 ausgestellt wird. Für Gaming-Peripherie wie Mäuse, Keyboards und Headsets wird haptisches Feedback in Form von Vibration passend zum Spieleinhalt synchronisiert und soll ein noch tiefergehendes Spielerlebnis ermöglichen.

Razer Turret für Xbox One startet im März

Die "Lapboard" genannte Kombination aus Maus und Tastatur samt ausfahrbarem Mauspad ist mit mechanischen Switches ausgestattet und soll Desktop-Gaming und Maus-Präzision auf die Xbox One (X) bringen.