Razer Blade 15 Notebook wird kantiger mit 144 Hz Display© Razer

Razer Blade 15 Notebook wird kantiger mit 144 Hz Display

von Robert Kern
aktualisiert am 23. Mai 2018

Razer frischt seine Gaming-Notebooks mit dem Razer Blade 15 auf: Es trägt ein 144-Hz-Display, einen Intel Core i7 Sechskern-Prozessor und eine Nvidia GeForce GTX 1070 Max-Q. Wahlweise ist der flache 2-Kilo-Gaming-Laptop auch mit 4K-Touchscreen erhältlich. Die Preise starten knapp unter 2.000 Euro.

Razer spendiert seinen Gaming-Notebooks der Blade-Familie ein neues Modell: Im kantigeren Look sitzt nun ein 15,6-Zoll-Screen zwischen zeitgemäß schlanken Displayrändern. Für die portable 2-Kilo-Klasse gibt es nun nicht nur mehr Bildschirmfläche, auch im Inneren des luxuriösen Razer Blade 15 wurde kräftig aufgestockt.

Mit nur 16,8 Millimetern Bauhöhe (GTX 1060, GTX 1070: 17,3mm) ist das Razer Blade 15 das "flachste Notebooks seiner Klasse" und wartet mit einer kompromisslosen Kühlung auf. Damit der Sechskern-Prozessor Intel Core i7-8750H und die Nvidia GeForce GTX 1070 voll ausgefahren werden können, verbaut Razer eine Vapor-Champer-Kühlung. Zur Hardware-Ausstattung gehören 16 GB DDR4-Speicher, die bis auf 32 GB aufgerüstet werden können. Die NVMe-SSD startet bei 256 GB, die maximale Ausbaustufe sind 512 GB.

Razer Blade 15 Notebook wird kantiger mit 144 Hz Display (Bild 1)© Razer

Das Razer Blade 15 eignet sich mit seiner Hardware-Power nicht nur zum Zocken, auch Bildbearbeitung oder Videoschnitt sind unterwegs kein Problem. Das Anschluss-Portfolio ist mit USB-C samt Thunderbolt 3, drei USB-3.1-Ports, HDMI und DisplayPort sehr üppig, ebenso die Akkukapazität mit 80 Wh.

Technische Daten
Razer Blade 15 Gaming-Notebook

Display15.6 Zoll (1.920 x 1.080 Pixel, 144Hz, matt)
15.6 Zoll (3.840 x 2.160 Pixel, 60Hz, Touch)
ProzessorIntel Core i7-8750H / 6C/12T / 2,2 GHz-4,1 GHz)
GrafikkarteNvidia GeForce GTX 1060 Max-Q
Nvidia GeForce GTX 1070 Max-Q
Arbeitsspeicher16 GB DDR4 (2.667 Mhz)
Hauptspeicher256 GB / 512 GB NVMe PCIe SSD
Anschlüsse3x USB-A (3.1), 1x USB-C inkl. Thunderbolt 3, Audio-Port, MiniDisplayPort 1.4, HDMI 2.0b
FunkverbindungenWLan-ac, Bluetooth 5
Akku80 Wattstunden
Gewicht2,07 Kilogramm
2.15 Kilogramm (4K Touch)
Abmessung (H x B x T)355 x 235 x 16,8 Millimeter
355 x 235 x 17,3Millimeter (GTX 1070)

Razer Chroma und Dolby Atmos

Im schwarzen Innenraum des Razer Blade 15 sitzt eine Chiclet-Tastatur mit Razer Chroma Beleuchtung, jede einzelne Taste kann 16,8 Millionen Farben darstellen. Der Power-Button wurde überarbeitet und im rechten der beiden Dolby-Atmos-Speaker platziert. Windows Hello per Gesichtsscan oder Fingerabdruckleser beherrscht das Blade 15 nicht, dafür kommt die Webkamera trotz dünner Display-Umrandung oberhalb des Displays unter.

Razer Blade 15 Notebook wird kantiger mit 144 Hz Display (Bild 3)© Razer
Razer Blade 15 Notebook wird kantiger mit 144 Hz Display (Bild 3) (Bild 2)© Razer
Razer Blade 15 Notebook wird kantiger mit 144 Hz Display (Bild 3) (Bild 2) (Bild 4)© Razer

Neuer Razer Core X, kompatibel mit MacBooks

Im optionalen Zubehör für die Blades findet sich mit dem Razer Core X auch ein neues eGPU-Gehäuse: Für 299 Euro ist es etwas günstiger als der Core V2 und verzichtet dafür auf zusätzliche Anschlüsse wie USB oder Ethernet. Das 650-Watt-Netzteil bietet genügend Power für starke Desktop-Grafikkarten wie die Nvidia GeForce 1080 Ti und kann zusätzlich das Razer Blade 15 laden - alles über ein Thunderbolt-3-Kabel. Razer hat auch die Kompatibilität seiner Core-Reihe für Apple MacBooks angekündigt, ab jetzt darf also auch mit Macs auf die satte Power einer Desktop-GPU zugegriffen werden.

Youtube-Video: Razer Blade 15 Notebook wird kantiger mit 144 Hz Display

Preise
Razer Blade 15

Full-HD (60 Hz) / Core i7-8750H / GTX 106016 GB / 256 GB1.950 Euro
Full-HD (144 Hz) / Core i7-8750H / GTX 106016 GB / 512 GB2.250 Euro
Full-HD (144 Hz) / Core i7-8750H / GTX 107016 GB / 256 GB2.450 Euro
Full-HD (144 Hz) / Core i7-8750H / GTX 107016 GB / 512 GB2.650 Euro
4K-Touch (60 Hz) / Core i7-8750H / GTX 107016 GB / 512 GB2.900 Euro

Weitere Artikel

  1. Gaming Notebooks: Die besten Gaming Notebooks 2018 im Test© Mopolis

    Gaming Notebooks Die besten Gaming Notebooks 2018 im Test

    Wir haben Gaming Notebooks mit mobiler Spitzentechnik, starker Leistung und Flexibilität verglichen und getestet. Die Testsieger unserer Redaktion sind das Razer Blade 15 und das ASUS ROG Zephyrus GX501GI. Mit ihnen bekommst du High-End-Hardware im leichten All-in-One-Paket, egal ob als Zockerzentale oder potente Workstation. Einsteiger und Casual-Gamer hingegen können mit dem günstigeren ASUS ROG Strix GL703GE durchstarten.

  2. CES 2018 GeForce Now für PC und 65-Zoll 4K-Display mit G-Sync

    Nvidia zeigt auf der CES 2018 neue Gaming-Highlights. Mit Acer, Asus und HP entwickelte der GPU-Spezialist riesige 65-Zoll Gaming-Displays mit 4K, 120 Hz und G-Sync. Der Game-Streaming-Dienst Nvidia GeForce Now darf zudem als Beta-Version kostenlos auf PCs ausprobiert werden.

  3. Maximale Leistung Gamescom: HP präsentiert Omen X Gaming-Notebook mit GTX 1080

    Der US-Computerhersteller HP hat im Rahmen der Gamescom 2017 in Köln das neue Flaggschiff-Gaming-Notebook Omen X enthüllt. Der High-End-Bolide ist vollgepackt mit moderner Technik, die von schneller GeForce GTX Grafikeinheit und 32 Gigabyte DDR4-RAM bis hin zu einem übertaktbaren Intel Core i7 Prozessor reicht. Die Besonderheit des Omen X ist aber seine Erweiterbarkeit.

  4. Gaming-Notebooks Der New Razer Blade Pro Gamer wird noch stärker

    Ein neuer Intel Core i7 Prozessor, schnellerer RAM und THX Sound-Upgrades ziehen in das Luxus Gaming-Notebook Razer Blade Pro ein. Ab Mitte April soll der verstärkte Laptop für waschechte Zocker in Deutschland an den Start gehen. Doch fang schon mal an zu sparen, denn mit einem Startpreis von 4499 Euro bekommt ihr Premium-Hardware zum Premium-Preis.