Samsung Galaxy S9 und S9+ haben neue Kameras, Preise und Animojis© Samsung

MWC 2018
Samsung Galaxy S9 und S9+ haben neue Kameras, Preise und Animojis

von Robert Kern
aktualisiert am 25. Februar 2018

Gebaut für die moderne Kommunikation: Samsungs Galaxy S9 und S9+ widmen sich neuen Kamerafunktionen, Entertainment mit Dolby Atmos Stereo-Lautsprechern und dem Smart Home. Bereits am 16. März will Samsung ausliefern, der Einstiegspreis für das S9 steigt aber auf 849 Euro.

Auf dem Mobile World Congress in Barcelona kann Samsungs Mobilchef DJ Koh nach den Leaks der vergangenen Tage keine Überraschungen mehr präsentieren. Trotzdem zeigt die Veranstaltung Samsungs neue Galaxy S9 und S9+ Modelle noch eindrucksvoll. "Eine wegweisende Kamera mit klarer Sicht auf die Welt, drumherum ein fantastisches Smartphone - alles gebaut mit der Vorstellung, wie Sie Ihr Smartphone optimal nutzen." Am 16. März sollen die neuen Modelle verfügbar sein, das S9 startet bei 849 Euro und das S9+ wird 949 Euro kosten.

Die besten Smartphones die wir lieben

Apple iPhone X

Apple iPhone X

  1. Geniales 5,8 Zoll OLED HDR-Display
  2. Hervorragende Kameras & Face ID
  3. Maximale Leistung dank A11 Bionic Chip
Google Pixel 2 XL

Google Pixel 2 XL

  1. Scharfes und helles 6“-POLED-Display
  2. Erstklassige, smarte 12 MP Kamera
  3. Hochwertiges Aluminiumgehäuse

Ein verfeinertes Infinity Display und neu erfundene Kameras

Wiedermal liefert Samsung High-End-Technik im Premium-Gewand. Optisch gibt es jedoch kaum Unterschiede zu den Vorgängern. Das Infinity Display wurde verfeinert. "Es gibt keine Notch und wir haben auch nicht auf den Fingerabdruckscanner verzichtet", kann sich Samsung die Seitenhiebe auf Apples iPhone X nicht verkneifen. Das Samsung Galaxy S9 und S9+ vereinfachen zudem den Entsperrvorgang: Die "Iris- und Gesichtsscanner" wurden zu Intelligent Scan kombiniert und der Fingerabdruckscanner rückt unter die Kamera.

Samsung Galaxy S9 und S9+ haben neue Kameras, Preise und Animojis (Bild 2)© Samsung

Mit dem 18.5:9-Format fallen die neuen Galaxys wieder schlanker und langgezogener aus als viele Konkurrenten. Das S9 ist 11 Gramm schwerer (163g) als der Vorgänger, das S9+ mit legt mit einem Gewicht von 189 Gramm sogar 16 Gramm drauf. Die Kopfhörerbuchsen bleiben erhalten, die Gewichtszunahme kann durch Stereolautsprecher mit Dolby Atmos und der Dualkamera beim S9+ erklärt werden.

"Fotos, Gifs, Emojis - wir telefonieren eigentlich kaum noch. Samsung verpflichtet sich dieser veränderten Nutzung und Kommunikation", erklärt Samsung die Schwerpunkte bei der Modellpflege.Slowmotion, bessere Low-Light-Performance, anpassbare Blenden - Im Wesentlichen hat sich Samsung der Kamera gewidmet.

Youtube-Video: Samsung Galaxy S9 und S9+ haben neue Kameras, Preise und Animojis

Technische Daten
Samsung Galaxy S9 Familie

Galaxy S9Galaxy S9+
Display5,8 Zoll (2.960 x 1.440 Pixel, Super AMOLED)6,2 Zoll (2.960 x 1.440 Pixel, Super AMOLED)
Prozessor, RAMSamsung Exynos 9810, 4 GB LPDDR4Samsung Exynos 9810, 6 GB LPDDR4
Hauptspeicher64/256 GB ROM + MicroSD Slot64/256 GB ROM + MicroSD Slot
Kameras12 MP Hauptkamera, 8 MP Front2x12 MP Dual-Kamera, 8 MP Front
VerbindungenUSB-C 3.1, 4G LTE, WLAN-ac, BT 5, GPS, NFCUSB-C 3.1, 4G LTE, WLAN-ac, BT 5, GPS, NFC
FeaturesFingerprint-Reader, Dolby Atmos StereoFingerprint-Reader, Dolby Atmos Stereo
BetriebssystemAndroid 8.0 OreoAndroid 8.0 Oreo
Akku3.000 mAh, Fast Wireless Charging3.500 mAh, Fast Wireless Charging
Maße, Gewicht147,7x68,7x8,5mm / 163 Gramm158,1x73,8x8,5mm / 189 Gramm
Farbe, MaterialSchwarz, Blau, Lila / Aluminium, Glas / IP68Schwarz, Blau, Lila / Aluminium, Glas / IP68

Durch die zwei Blenden von F/2.4 und F/1.5, letztere ist die lichtstärkste in einem Smartphone bisher, kann das Galaxy S9 sich den Lichtsituationen anpassen. Laut Samsung erreicht 28 Prozent mehr Licht den 12-Megapixel-Sensor. Die Lichtstärke ermöglicht in Zusammenarbeit mit DRAM-Speicher und einem neuen Bildprozessor die Super-Zeitlupen mit 960 Bildern pro Sekunde. Durch die schnelle Aufnahme einer Bildfolge kann zudem das Rauschen im resultierenden Einzelbild verringert werden. Das S9+ erhält nicht nur die neue Hauptkamera, sondern eine Dual-Kamera mit zwei optischen Bildstabilisatoren. 4K-Videos nehmen das Galaxy S9 und S9+ nun wie das iPhone X mit 60 Bildern pro Sekunde auf.

Samsung Galaxy S9 und S9+ haben neue Kameras, Preise und Animojis (Bild 3)© Samsung

Ein schnellerer Prozessor, Akkus bleiben gleich

Seinem smarten Assistenten Bixby verleiht Samsung etwas mehr Intelligenz. In der Kamera kann er Schilder in Echtzeit übersetzen, Sehenswürdigkeiten und Lebensmittel erkennen. Nach wie vor gibt es eine eigene Taste für Bixby, ob er auf dem S9 mehr genutzt wird als auf dem S8 muss sich zeigen. "Bixby soll alle möglichen Geräte vereinen", erklärt Samsung die zunehmende Integration seiner Smart Things Plattform und die Öffnung für Dritthersteller. Später in diesem Jahr sollen noch spannende Neuigkeiten folgen.

Basis für die Funktionen der künstlichen Intelligenz ist Samsungs schneller Exynos 9810 Octacore-Prozessor. Mit 6 GB Arbeitsspeicher ist das S9+ etwas üppiger ausgestattet als das S9 (4 GB), beide schneiden in ersten Benchmarks sehr gut ab. Die Rechenpower führte Samsung mit Augmented-Reality-Animojis vor, hier wollte man Samsung-Kunden nicht neidisch auf Apples Flaggschiff schielen lassen.

Samsung Galaxy S9 und S9+ haben neue Kameras, Preise und Animojis (Bild 1)© Samsung
Samsung Galaxy S9 und S9+ haben neue Kameras, Preise und Animojis (Bild 1) (Bild 4)© Samsung

Nach wie vor nutzt Samsung Akkus mit 3.000 mAh (S9) und 3.500 mAh (S9+). Das Netzteil lädt über USB-C mit 12V bei 2,1A, laut der amerikanischen Kommunikationsbehörde FCC wird drahtlos mit 15 Watt geladen - doppelt so schnell wie das iPhone X.

Schnell verfügbar, dafür 50 Euro teurer

Schon am ersten März dürfen das Samsung Galaxy S9 und das S9+ vorbestellt werden. Mit der Auslieferung will Samsung am 16. März starten. Die 64-GB-Variante des S9 wird mit 849 Euro teurer als der Vorgänger, dessen UVP bei Einführung 799 Euro betrug. Für 256 GB zeigt das Preisschild 949 Euro, das Galaxy S9+ ist in beiden Varianten 100 Euro teurer (64 GB: 949 Euro, 256 GB: 1049 Euro).

Das Mopolis-Prinzip

  1. Produkte die wir lieben
    Nicht allein der Preis ist entscheident. Ebenso Nutzen, Qualität, Zuverlässigkeit und einiges mehr, können für Dich wichtig sein.
  2. Transparente Empfehlungen
    Wir legen alle Quellen offen. So kannst Du den Spuren unserer Erkenntnisse bis hin zur Empfehlung klar folgen.
  3. Preise vergleichen und sparen
    Wir vergleichen für Dich die Preise aus 36 Onlineshops. Für getätigte Käufe oder Klicks erhalten wir eine Provision.
  4. Über 15 Jahre Erfahrung
    Das gründliche und ausführliche Beraten, konnten wir schon seit 2003 mit Notebookinfo.de und unseren erfahrenen Redakteuren üben.