ZenFone 5Z: ASUS klont das Apple iPhone X für 599 Euro© ASUS & Steinar Engeland

ZenFone 5Z: ASUS klont das Apple iPhone X für 599 Euro

von Stefan Trunzik
aktualisiert am 28. Februar 2018

Du willst ein iPhone X mit Android? ASUS macht es mit dem ZenFone 5Z Smartphone möglich. Notch, rahmenloses Design und Animojis inklusive. Dabei hat die Apple-Kopie auch technisch einiges zu bieten: 6,2 Zoll Display, Dual-Kamera und schnelle Prozessoren.

Während die Notch des Apple iPhone X einigen Nutzern ein Dorn im Auge ist, bezeichnet ASUS diese bereits als Trend. In der Technik-Szene wird das neue ZenFone 5Z bereits als dreiste Copycat bezeichnet, angefangen beim Design. Die Ähnlichkeiten zum iPhone X sind nicht von der Hand zu weisen. Nicht nur bei der Notch, auch beim Gehäuse aus Glas und Metall sowie der vertikal angeordneten Dual-Kamera an der Rückseite.

Die besten Smartphones die wir lieben

Apple iPhone Xs Max

Apple iPhone Xs Max

  1. Grandioses OLED-HDR-Display
  2. Erstklassige Dual-Kamera & Face ID
  3. Enorme Leistung des A12 Bionic Chips
Huawei P20 Pro

Huawei P20 Pro

  1. Derzeit beste Smartphone-Kamera
  2. Brillantes 6,1-Zoll OLED-Display
  3. Ausdauernder Akku mit 4.000 mAh
Google Pixel 2 XL

Google Pixel 2 XL

  1. Scharfes und helles 6“-POLED-Display
  2. Erstklassige, smarte 12 MP Kamera
  3. Hochwertiges Aluminiumgehäuse

Die Ausstattung kann sich sehen lassen

Was dabei schon fast in den Hintergrund rückt, ist die sehr gute Ausstattung des Smartphones. Ein großes 6,2 Zoll Display mit FullHD+ Auflösung, der schnelle Qualcomm Snapdragon 845 Prozessor und für Deutschland satte 8 GB Arbeitsspeicher. Hinzu kommen eine lichtstarke 12-Megapixel-Kamera zuzüglich 120° Weitwinkel-Sensor und ein Hi-Res Sound-System.

Youtube-Video: ZenFone 5Z: ASUS klont das Apple iPhone X für 599 Euro

Leicht verschwenderisch geht ASUS mit dem Wort „AI“ um. Angeblich versteckt sich hinter vielen Features eine künstliche Intelligenz. Der Klingelton passt sich der Umgebungslautstärke an, die Kameras erkennen Objekte und lernen dazu und der Akku lädt über Nacht erst kurz vor dem Wachwerden die letzten 20 Prozent voll. Ein kabelloses Aufladen ist hingegen nicht möglich. Ob diese Funktionen wirklich alle intelligent und selbstlernend sind, wird sich erst später feststellen lassen.

Technische Daten
ASUS ZenFone 5Z

Display6,2 Zoll (2.246 x 1.080 Pixel, 500 nit, IPS-LCD)
Prozessor, RAMQualcomm Snapdragon 845, 8 GB LPDDR4
Hauptspeicher128 GB / 256 GB UFS 2.1 + MicroSD
Kameras12 MP (f/1.8) + 120° Weitwinkel + 8 MP (Front, f/2.0)
VerbindungenUSB-C, NFC, WLAN-ac, 4G LTE, BT 5.0, Audio-Port
Akku3.300 mAh
BesonderheitenFingerprint, Quick-Charging, Dual-SIM
BetriebssystemGoogle Android 8.0 Oreo
Abmessung75 x 153 x 7,6 Millimeter
Gewicht, Farben155 Gramm / Meteor Silver, Midnight Blue

Kleinere Kerbe, mehr Display, mehr Infos

Die Notch nutzt ASUS nicht für ein ausgeklügeltes Gespann aus Sensoren, wie es Apple mit der TrueDepth-Kamera macht. Ein Grund warum der Hersteller diese im Vergleich um 20 Prozent verkleinern konnte. Somit entsteht ein höheres Display-zu-Gehäuse Verhältnis und links sowie rechts der Notch ist Platz für mehr Status-Informationen.

Im Querformat wird das markante Bauteil mit einem schwarzen Balken hinterlegt, sodass sie nahezu unsichtbar wird. Besser hätte es funktioniert, wenn ASUS beim ZenFone 5Z auf ein OLED-Display gesetzt hätte, das die Notch durch ein echtes Schwarz besser hätte verdecken können. Beim aktuell verbauten LCD wird sie eher durch ein Grau kaschiert.

ASUS ZenFone 5Z Smartphone© ASUS

Mit einer 8-Megapixel-Auflösung und einer f/2.0 Blende ist die Notch-Kamera des ZenFone 5Z der des iPhone X zumindest auf dem Datenblatt leicht voraus. Sie bietet ebenso eine - wenn auch nicht besonders sichere - Gesichtserkennung und Animojis. Letztere nennt ASUS übrigens ZeniMoji.

Ein iPhone X oder doch lieber zwei ZenFone 5Z?

„Du kommst als Hersteller nicht drumherum dem Nutzer das zu geben, was er will. Man muss dem Trend folgen.“ gab Marcel Campos gegenüber The Verge bekannt. Damit spielt der ASUS-Manager nicht nur auf die Notch und das Design an, sondern auch auf den Preis des ZenFone 5Z. Mit der oben genannten Ausstattung startet das Android Smartphone nämlich für 599 Euro in Deutschland. Im Vergleich dazu schlägt ein iPhone X bei Apple ab 1.149 Euro zu Buche.

Allerdings werden wir den neuen iPhone-Klon erst Mitte des Jahres im Handel wiedersehen. Zudem ist noch nicht sicher ob ASUS das ZenFone 5Z wie geplant mit 128 GB Speicher oder gar mit 256 GB anbieten wird. In Kombination mit einer MicroSD-Karte wäre hier ordentlich Platz für Apps, Fotos und Filme.

Das Mopolis-Prinzip

  1. Produkte die wir lieben
    Nicht allein der Preis ist entscheidend. Ebenso Nutzen, Qualität, Zuverlässigkeit und einiges mehr, können für Dich wichtig sein.
  2. Transparente Empfehlungen
    Wir legen alle Quellen offen. So kannst Du den Spuren unserer Erkenntnisse bis hin zur Empfehlung klar folgen.
  3. Preise vergleichen und sparen
    Wir vergleichen für Dich die Preise aus 35 Onlineshops. Für getätigte Käufe oder Klicks erhalten wir eine Provision.
  4. Über 15 Jahre Erfahrung
    Das gründliche und ausführliche Beraten konnten wir schon seit 2003 mit Notebookinfo.de und unseren erfahrenen Redakteuren üben.