Die besten 3 Smartphones
die wir lieben

von Stefan Trunzik
aktualisiert am 14. Februar 2018

Auf der Suche nach den besten Smartphones haben wir über hundert Modelle verglichen und viele davon selbst getestet. Wir zeigen dir auf einen Blick, worauf es beim Kauf ankommt und warum Apple, Google und Huawei uns mit ihren Flaggschiffen überzeugen konnten. Hochwertige Gehäuse, leistungsstarke Technik und innovative Software stehen dabei an erster Stelle.

Apple iPhone XDie neue iOS Zukunft

Apple iPhone X

ab 1126,00 € *
  1. Geniales 5,8 Zoll OLED HDR-Display
  2. Hervorragende Kameras & Face ID
  3. Maximale Leistung dank A11 Bionic Chip
Mehr zum Test
ab 1126,00 €Amazon
inkl. Versand, stand 26.04.2018 15:0411 weitere Angebote
Google Pixel 2 XLDas Foto-Genie

Google Pixel 2 XL

ab 775,00 € *
  1. Scharfes und helles 6“-POLED-Display
  2. Erstklassige, smarte 12 MP Kamera
  3. Hochwertiges Aluminiumgehäuse
Mehr zum Test
ab 775,00 €Amazon
3,00 € Versand, stand 26.04.2018 15:045 weitere Angebote
Huawei Mate 10 ProDas Multi-Talent

Huawei Mate 10 Pro

ab 637,65 € *
  1. Scharfes und helles 6“-OLED-Display
  2. Erstklassige Kamera mit vielen Settings
  3. Hochwertiges Glasgehäuse
Mehr zum Test
ab 637,65 €Computeruniverse.net
5,95 € Versand, stand 26.04.2018 15:042 weitere Angebote

Unsere Anforderungen und Erwartungen
Diese Eigenschaften muss ein Smartphone mitbringen

Für viele sind Smartphones der am häufigsten genutzte Gegenstand im Alltag. Unsere Anforderungen an die besten High-End-Modelle sind hoch, vor allem Optik und Haptik müssen stimmen. Schließlich nutzen wir unser Smartphone jeden Tag mehrere Stunden. Über sie läuft Organisation, Kommunikation, Information und sie sind auch Designobjekte. Materialien wie Glas, Leder, Edelstahl oder das beliebte, gebürstete Aluminium spielen dabei eine wichtige Rolle.

  1. Unsere Erwartungen
  2. Display
  3. Leistung
  4. Ausstattung
  5. Kamera
  6. News & Updates

Wir erwarten einen perfekt verarbeiteten und hochwertigen Handschmeichler mit großem Display, maximaler Leistung, langer Akkulaufzeit und erstklassiger Kamera. Im besten Fall ist das Gerät zusätzlich noch wasserdicht oder mindestens gegen kurze Regenschauer geschützt. Und genau diese Anforderungen stellen wir auch im Test an die Smartphones unserer Bestenliste. Natürlich gibt es noch keine eierlegende Wollmilchsau, aber die Spitzenmodelle von Apple, Huawei, LG, HTC und Google sind nah dran. Kleine aber feine Unterschiede entscheiden, wer in die Top 3 der Smartphones kommt.

Oft liegen die Premium-Modelle nah aneinander, dementsprechend genau zeigen wir dir unsere Entscheidungsgrundlage in ausführlichen Tests der besten Smartphones.

Smartphones (Bild 18)© Mopolis
Unterwegs mit dem iPhone X: Auch eine lange Akkulaufzeit spielt bei der Smartphone-Wahl eine extrem große Rolle.

Das Display als Alleinstellungsmerkmal
Neue Formfaktoren und hohe Auflösungen

Neben dem Aussehen und dem Handling spielt vor allem der Bildschirm die Hauptrolle bei der Wahl eines Smartphones. Samsung begann hier mit seinem Infinity Display eine gänzlich neue Ära im 18:9 Format zu prägen. Abgerundete Edge-Displays mit minimalistischen Rändern und maximalem Display-Gehäuse-Verhältnis. Genau das haben wir uns seit Jahren gewünscht. Anhand unserer Favoriten ist klar erkennbar, dass sich diese Bildschirm-Revolution schnell verbreitet hat und der Trend bei immer mehr Herstellern im Mittelpunkt steht.

Smartphones (Bild 22)

Selbst die bisher vollkommen ausreichende Full-HD-Auflösung gehört nun der Vergangenheit an. Der Weg hin zu 4K UHD auf dem Smartphone wird geebnet. Nicht zu vergessen die stetig steigende Helligkeit der glänzenden Bildschirme, die es bei den Flaggschiffen endlich auch schafft die Ablesbarkeit im sonnigen Park zu ermöglichen. Hier unterscheiden sich die von uns getesteten High-End-Modelle deutlich von ihren günstigen Mittelklasse-Kollegen, die in Sachen Auflösung, Ausleuchtung und Farbqualität nur wenig zu bieten haben.

Smartphones (Bild 9)© Mopolis
Smartphones (Bild 9) (Bild 25)© Mopolis

Darf es etwas mehr Leistung sein? Ja, bitte!
Prozessoren und Grafikchips so performant wie nie zuvor

Natürlich kannst du Facebook, WhatsApp und Instagram auch mit einem 200 Euro Smartphone nutzen. Doch lange Wartezeiten bei der Bedienung wollen wir im Jahr 2017 einfach nicht mehr hinnehmen und die Frage ob unser Handy das neueste Racing Game aus dem App Store überhaupt packt, wollen wir uns nicht stellen müssen. Die Leistungsanforderungen von Smartphone Apps, Augmented Reality Programmen und Spielen in den nächsten 2 Jahren ist ungewiss. Willst du also auf Zukunftssicherheit setzen und nicht schon nach kürzester Zeit ein Hardware-Upgrade herbeisehnen, greifst du am besten direkt zu einem Modell unserer Bestenliste.

Smartphones (Bild 14)© Mopolis
Smartphones (Bild 14) (Bild 19)© Mopolis
Viel Leistung macht den Weg frei für noch besseres Smart Home Zubehör und Augmented Reality (AR) Apps wie die neuen Apple Animojis.

Die Ausstattung der Smartphones
Alles an Bord was wichtig ist

Während sich die Leistung von Smartphones wie dem Huawei Mate 10 Pro und dem Google Pixel 2 XL nur geringfügig voneinander unterscheidet, sieht es bei der Ausstattung schon anders aus. Hier kommt es auf deinen persönlichen Nutzungsstil an. Der klassische Kampf heißt aber weiterhin Android vs. iOS. Vor allem auf Hardware-Ebene, denn bei der App-Vielfalt liegen beide Betriebssysteme auf Augenhöhe. Apple hingegen stiehlt mit seinem neuen A11 Bionic Chip im iPhone X und iPhone 8 Plus auch leistungstechnisch der Konkurrenz die Show.

Smartphones (Bild 20)© Mopolis
Die Zukunft ist komplett kabellos: Apple sieht sogar das Aufladen des Akkus durch Wireless Charging als Trend.

Über Kopfhörer-Anschlüsse und MicroSD-Karten

Apple hat jüngst den Audio-Anschluss (Klinke) eliminiert und verzichtet auf Speichererweiterungen in Form von MicroSD-Karten. Das parallele Aufladen und Musikhören mit kabelgebundenen Kopfhörern ist somit nur noch über teils lästige Adaptern möglich. In einer Technik-Welt, dominiert von Cloud-Speichern, Bluetooth-Kopfhörern und WLAN-Lautsprechern, ist es aber keine Überraschung, dass auch unsere Lieblings-Smartphones auf diese Zusätze verzichten. Heute und auch in Zukunft steht bei den Smartphone-Produzenten nämlich folgendes auf dem Programm.

Seit dem Fiasko rund um die explodierenden Samsung Galaxy Note 7 Smartphones schrumpft zudem der Drang zu hohen Akkukapazitäten. Smarte Energiespar-Mechanismen und ein schnelles Aufladen der Batterie (Fast / Quick Charge) rücken in den Mittelpunkt. Aber sind wir ehrlich: Du wirst auch in Zukunft dein Smartphone wohl jeden Abend an die Steckdose oder auf ein Wireless Charging Pad bringen müssen.

Smartphones (Bild 23)

Die besten Kameras direkt in der Hosentasche
Weg mit der Spiegelreflex, her mit dem Smartphone

Waren digitale Spiegelreflexkameras noch vor wenigen Jahren der Renner, geht man heute durch die Innenstadt von Berlin und sieht nur noch eines, Smartphones. Die Qualität der verbauten Linsen und Sensoren konnte sich dermaßen gut steigern, dass nur noch Profi-Fotografen die schweren DSLRs wirklich benötigen. Bei der Auswahl unserer Smartphone-Favoriten gehört das Thema Kameraqualität deshalb neben der Leistung und dem Display zu den wichtigsten Testkriterien.

Smartphones (Bild 24)

Vor allem eine schnelle Einsatzbereitschaft der Kamera-App und ein ebenso schneller Autofokus gehören zu den Eigenschaften, die wir von einem aktuellen Flaggschiff erwarten. Lass dich nicht von hohen Megapixel-Zahlen blenden, 12 MP an der Rückseite und 5 bis 8 MP an der Selfie-Front reichen vollkommen aus. Viel wichtiger sind die Angaben zur Blende (z.B. f/1.8) und die Integration von optischen oder elektronischen Bildstabilisatoren (OIS / EIS). Diese Kennzahlen entscheiden darüber wie viel Licht von der Kamera eingefangen werden kann und ob kleine Ruckler ausgeglichen werden können. Die von uns ausgewählten Smartphones können in diesem Bereich mit sehr guten Eigenschaften überzeugen.

Smartphones (Bild 11)© Mopolis
Smartphones (Bild 11) (Bild 12)© Mopolis
Moderne Smartphone-Kameras, wie die des Google Pixel 2 XL, überzeugen vor allem bei Aufnahmen in dunkler Umgebung.

Als Besonderheit konnte sich zudem die Dual-Kamera bei den Spitzenmodellen durchsetzen. Beim iPhone X und Huawei Mate 10 Pro profitierst du vor allem von einem optischen Zoom ohne Qualitätsverlust und einem netten Bokeh-Feature. Google hingegen bleibt einer Single-Sensor-Lösung treu und kann damit ebenfalls überzeugen. Unterm Strich bieten alle von uns ausgewählten Smartphone-Favoriten eine der besten Kamera-Lösungen am Markt. Das bestätigen neben unseren eigenen Tests unter anderem auch die Benchmarks der Experten von DxOMark, die hohe Wertungen zwischen 90 bis 98 Punkten vergeben.

Neuigkeiten und Updates

  1. Linsen-Triple
    Huawei P20 bekommt drei Kameras und eine Notch

    Am 27. März stellt Huawei das P20 Smartphone in Paris vor. Ein Werbetrailer und diverse Leaks legen KI-Funktionen für eine Triple-Kamera auf der Rückseite nahe. Die Frontkamera soll Vorabinformationen zufolge wie beim iPhone X in einer Notch sitzen.

Das Mopolis-Prinzip

  1. Produkte die wir lieben
    Nicht allein der Preis ist entscheident. Ebenso Nutzen, Qualität, Zuverlässigkeit und einiges mehr, können für Dich wichtig sein.
  2. Transparente Empfehlungen
    Wir legen alle Quellen offen. So kannst Du den Spuren unserer Erkenntnisse bis hin zur Empfehlung klar folgen.
  3. Preise vergleichen und sparen
    Wir vergleichen für Dich die Preise aus 35 Onlineshops. Für getätigte Käufe oder Klicks erhalten wir eine Provision.
  4. Über 15 Jahre Erfahrung
    Das gründliche und ausführliche Beraten, konnten wir schon seit 2003 mit Notebookinfo.de und unseren erfahrenen Redakteuren üben.