Apple iPhone 8 Plus:
Das neue High-End Smartphone im Test

von Stefan Trunzik
aktualisiert vor mehr als 1 Woche

Die Leistung des Apple iPhone 8 Plus ist einmalig. In Kombination mit seiner erstklassigen Dual-Kamera und kabellosem Laden gehört das 5,5 Zoll Modell für uns zu den besten drei Smartphones am Markt. Wir haben die neue iPhone-Generation für dich ausführlich getestet.

iPhone 8, 8 Plus und X
Neues Portfolio, drei neue Geräte

Im Vergleich zum iPhone 7 besteht die Rückseite des iPhone 8 und iPhone 8 Plus nun komplett aus Glas, umrahmt von stabilem Aluminium. So großflächig haben wir dieses Material zuletzt am iPhone 4(s) gesehen. Dabei steht aber nicht nur der Design-Faktor im Mittelpunkt, sondern vor allem ein praktischer Aspekt. Die Glasrückseite macht den Weg frei für Wireless Charging, das kabellose Aufladen über passendes Zubehör mit dem sogenannten Qi-Standard. Neben einem wahnsinnig schnellen A11-Prozessor und der verbesserten Kamera die größte Neuerung.

  1. Design & Verarbeitung
  2. Speicher- & Farbvarianten
  3. Leistung des Apple A11 Chips
  4. Technische Daten
  5. Kameraqualität & Funktionen
  6. True Tone Retina Display
  7. Apple iOS 11 Features
  8. Akkulaufzeit & Aufladen
  9. Smart Home & Bluetooth 5.0
  10. Unser Fazit
  11. Preisvergleich
  12. Das sagen die Kollegen
  13. News & Updates

Trotz Glasrückseite hart im Nehmen

Die Rückseite aus Glas? Wenn du nun an der Stabilität des iPhone 8 Plus zweifelst, wir können dich beruhigen. Apple nimmt den Satz „Das stabilste Glas, das es je in einem Smartphone gab.“ wirklich ernst. In unseren Tests ist das iPhone nicht zu Bruch gegangen. Auch die ersten Falltests der Stiftung Warentest hat das Smartphone ohne Glasbrüche überstanden. Im Vergleich dazu gehen die Konkurrenten aus dem Hause Samsung schneller zu Bruch.

Weiterhin bleibt das neue Modell nach IP67 Standard gegen Wasser und Staub geschützt. Regenschauer oder den versehentlichen Sturz in den Pool übersteht das Telefon also aller Voraussicht nach problemlos. Für Unterwasser-Aufnahmen im salzigen Meer ist das iPhone jedoch nicht gedacht und sollte dafür mit einer passende Schutzhülle zusätzlich gesichert werden.

iPhone 8 Plus Glasrückseite© Mopolis
Die Rückseite aus Glas erweist sich im Test als besonders stabil. Kleinere Stürze federt zudem der Aluminium-Rahmen gut ab.

Bekanntes Design, aber nicht überflüssig

Das Design des iPhone 8 Plus entspringt noch immer den Vorlagen aus den Jahren 2014 und 2015. Auch für die neue Generation hält Apple am Bestseller-Layout fest. Schließlich konnte man über die letzten Jahre hinweg die Verarbeitung und Materialien optimieren und den Nutzern stetig ein hochwertiges Smartphone anbieten. So wie auch in diesem Jahr.

Mit dem iPhone X hat der US-amerikanische Hersteller aus Cupertino aber auch die Trendwende hin zu nahezu rahmenlose Displays erkannt und startet im November mit einem optisch und technisch gänzlich neu aufgebauten Smartphone. Überflüssig werden das aktuelle iPhone 8 und seine Plus-Variante dadurch jedoch nicht. In den nächsten Wochen und Monaten wird das iPhone 8, abgesehen vom noch erhältlich iPhone SE, den günstigsten Einstieg in die High-End-Welt von Apple darstellen. Und das ohne auf Leistung verzichten zu müssen.

Weitere Varianten
Drei Hauptfarben und zwei Speichergrößen

Apple streicht die Farb- und Speicherauswahl beim iPhone 8 Plus leicht zusammen. Das neue Modell ist aktuell in Gold, Silber und Space Grau verfügbar. Der Speicher beträgt wahlweise 64 GB oder 256 GB. Schutzhüllen vom iPhone 7 Plus stehen dem neuen Modell trotz optischer Ähnlichkeit übrigens weniger gut. Unsere alten Cases konnten wir nur mit viel Mühe an das iPhone 8 Plus anbringen. Grund ist die leicht angewachsene Bauhöhe. Solltest du also tatsächlich vom 7er auf das 8er wechseln wollen, empfehlen wir dir neue Hüllen anzuschaffen.

Schwarz, 64 GB
ab 727,00 € *
zzgl. 4,99 € Versandkosten
zum Anbieter
Computeruniverse.net, stand 15.12.2017 08:39
10 weitere Angebote
Silber, 64 GB
ab 831,00 € *
zzgl. 4,99 € Versandkosten
zum Anbieter
Amazon, stand 15.12.2017 08:58
10 weitere Angebote
Gold, 64 GB
ab 867,99 € *
zzgl. 4,99 € Versandkosten
zum Anbieter
Comtech.de, stand 15.12.2017 08:54
10 weitere Angebote
Schwarz, 256 GB
ab 981,00 € *
zzgl. 4,99 € Versandkosten
zum Anbieter
Amazon, stand 15.12.2017 08:58
10 weitere Angebote
Silber, 256 GB
ab 997,00 € *
zzgl. 4,99 € Versandkosten
zum Anbieter
Amazon, stand 15.12.2017 08:58
10 weitere Angebote

Die beste Leistung in einem Smartphone
Apple dominiert mit dem A11 Bionic Chip

Mit dem Apple A11 Bionic Chip sind alle neuen iPhones die schnellsten ihrer Geräteklasse. Der neue Prozessor besteht aus sechs Kernen. Zwei davon kümmern sich um die Leistungsspitzen, während vier weitere die Effizienz im Hintergrund kontrollieren. Die so genannten Performance und Efficiency Cores zeigen dabei eine Leistungssteigerung von 25 und 70 Prozent im Vergleich zum Vorgänger mit Apple A10 Fusion.

Das ist nicht nur in den von uns durchgeführten Benchmarks Geekbench, AnTuTu und 3DMark zu sehen, sondern auch in unserer alltäglichen Nutzung. Ladezeiten von Apps und Games fühlen sich deutlich kürzer an und auch die Programmstarts gehen schneller von der Hand. Der neue Chip hinterlässt bereits nach kurzer Zeit das Gefühl, als haben wir für die nächsten 2-3 Jahre genug Power in der Hosentasche. Auch der nun eigens entwickelte Grafikchip sorgt für deutlich mehr Leistung, vor allem in Spielen und Augmented Reality (AR) Anwendungen.

Ikea Places App auf iPhone 8 Plus© Mopolis
Augmented Reality (AR) ermöglicht es dir die digitale Welt mit deinem Umfeld zu verbinden. Beispiel: Die Ikea Places App.

Die Verschmelzung von realer und virtueller Welt spielt im Apple-Portfolio eine große Rolle. Dabei geht es nicht nur um Spiele, die dir eine Zombie-Apokalypse ins Wohnzimmer bringen oder “Thomas die kleine Lokomotive” über den Schreibtisch fahren zu lassen, sondern auch um essentielle Tools und Apps zum Lernen. So kannst du dir zum Beispiel mit Ikea Places deine Wohnung möblieren, mit DHL Packset Weihnachtspakete vorbereiten oder mit Insight Heart das menschliche Herz erkunden. Bereits diese ersten Schritte im Bereich AR hinterlassen bei uns im Test einen durchweg positiven Eindruck, auch wenn vieles davon noch als Spielerei anzusehen ist.

Technische Daten
Das Datenblatt weiß zu überzeugen

  1. Prozessor:Apple A11 Bionic + M11 Co-Prozessor
  2. Arbeitsspeicher:3 GB LPDDR4
  3. Speicher-Kapazität:256 GB
  4. Display:5,5 Zoll Retina (1920 x 1080 Pixel)
  5. Hauptkamera:12 MP (f/1.8) + 12 MP (f/2.8) Dual-Kamera
  6. Frontkamera:7 MP (f/2.2)
  7. Anschlüsse:Lightning Connector
  1. Akku:2691 mAh, fest verbaut
  2. Wireless:WLAN-ac, Bluetooth 5.0, NFC, A-GPS, 4G LTE
  3. Betriebssystem:Apple iOS 11
  4. Größe (HxBxT in cm):15,84 x 7,81 x 0,75
  5. Gewicht:202 Gramm
  6. Besonderheiten:Display mit P3 Farbraum, IP67 Zertifizierung (wasserdicht), Fingerprint Reader (TouchID), Wireless & Fast Charging
  7. Material & Farbe:Glas, Aluminium, Gold

Schnell, scharf und unkompliziert
Neue iPhone-Kamera begeistert mit Qualität & Funktionen

Ermöglicht werden diese Features nicht nur vom neuen Prozessor, sondern auch von der verbesserten 12 Megapixel Dual-Kamera. Die Linsen des iPhone 8 Plus wurden mit größeren und schnelleren Sensoren ausgestattet, die es im Zusammenspiel mit dem A11 Bionic Chip und dem integrierten ISP (Image Signal Processor) unter anderem ermöglichen, 1080p Zeitlupen mit 240 fps sowie 4K Videos mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufzunehmen. Eine Premiere im Smartphone-Bereich, die uns im Test besonders gut gefallen hat.

Portrait Lightning auf iPhone 8 Plus© Mopolis
Mit Hilfe von Portrait Lightning (Porträtlicht) kannst du bei guten Lichtverhältnissen Fotos in Studioqualität aufnehmen.

Zusätzlich wurden der Autofokus, die optische Bildstabilisierung (OIS) und der Porträt-Modus (Bokeh) deutlich verbessert. Letzterer enthält nun die so genannte Portrait Lightning (Porträtlicht) Funktion. Live und auch nachträglich konnten wir so die Beleuchtung von unserer Porträtfotos anpassen oder den Hintergrund im so genannten Stage Light Mode entfernen. Bei keinem anderen Smartphone ist es so einfach, hochwertige Foto- und Videoaufnahmen abzuliefern, wie mit den neuen iPhones unter iOS 11. Die schwere und komplizierte Spiegelreflexkamera kannst du also getrost zu Hause lassen.

Kamera-Aufnahme des iPhone 8 Plus© Mopolis
Die Dual-Kamera des iPhone 8 Plus hinterlässt im Test einen sehr guten Eindruck, sogar bei Gegenlicht. Aufnahme: Berlin, Zoologischer Garten.

Von den Foto- und Videoaufnahmen sind nicht nur wir begeistert, auch die Kollegen vom renommierten DxOMark finden großen Gefallen an der Doppel-Knipse des iPhone 8 Plus. Aktuell liegt das Apple Smartphone mit einer Wertung von 94 Punkten auf Platz 2, nur knapp hinter dem Google Pixel 2. Das Google-Phone erscheint hingegen mit nur einem Sensor und simuliert die vom iPhone bekannten Features zum großen Teil über die Kamera-Software.

Auch als LCD noch Spitzenklasse
Retina HD Display jetzt mit True Tone

Das Display im 5,5 Zoll Format (16:9) mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel (FullHD) kennen wir bereits vom iPhone 7 Plus. Auch wenn diese Werte unverändert sind reicht die Schärfe des 8 Plus Displays vollkommen aus. Mit dem bloßen Auge konnten wir keine grob pixeligen Inhalte wahrnehmen. Zudem bietet Apple eine hohe Helligkeit (ca. 600 cd/m²), einen erweiterten P3 Farbraum und einen überdurchschnittlichen 1300:1 Kontrast.

True Tone Funktion des iPhone 8 Plus© Mopolis
Der Vergleich: Links das iPhone 8 Plus mit aktiviertem True Tone, rechts das iPhone 7 Plus. Aufgenommen bei warmweißer Zimmerbeleuchtung.

Neu dabei ist die True Tone Technologie. Diese Funktion hat uns schon beim iPad Pro sehr gut gefallen. Sie sorgt dafür, dass der Weißanteil mit dem Umgebungslicht abgeglichen und angepasst wird. Schließlich sieht ein weißes Blatt Papier in deiner Hand im Sonnenlicht auch anders aus als im künstlich beleuchteten Wohnzimmer. Webseiten und eBooks kommen uns im Test so noch etwas “realistischer” vor. Vor allem bei warmen Licht werden zudem die Augen entspannt.

Apple iOS 11 strotzt vor Funktionalität
Modern und einfach zu bedienen

Ab Werk kommt das iPhone 8 Plus mit dem neuen iOS 11 Betriebssystem zu dir nach Hause. Die Liste der Neuerungen ist groß. Unter anderem erhalten der App Store, das Control Center und Apple Music eine optische Frischzellenkur. Verbessert zeigt sich auch der Sprachassistent Siri, der Umfang von Apple Maps wurde ausgebaut und die Kamera App erhält vor allem in der Plus-Variante des iPhones mehr Features (Auto HDR, OIS im Portrait Modus, QR Code Scanner). Wir mussten uns zwar etwas an den neuen Look einiger Programme gewöhnen, sehen aber einen großen Usability-Vorteil in den Neuerungen.

Hinzu kommt mit AirPlay 2 eine neue Version der Audioübertragung, die nun auch auf die Benutzung von Multiroom WLAN-Lautsprecher optimiert wurde. So kannst du deine Songs und Playlisten einfacher auf mehrere Speaker verteilen. Im Test funktionierte das Feature unter anderem mit unserem Apple TV 4K und einem MacBook Pro samt macOS High Sierra bestens.

Sonos Play One Lautsprecher© Sonos
Anfang 2018 will Sonos sein Lautsprecher Line-Up auf Apples neuen AirPlay 2 Standard optimieren.

Interessant werden aber vor allem die nächsten Monate, wenn weitere Hersteller die AirPlay 2 Technik anbieten. Als bekannte Größe hat sich Sonos bereits angeschlossen und Hersteller wie Bang & Olufsen, Bose und natürlich Beats werden nachziehen. In den meisten Fällen reicht ein Firmware-Update für die Lautsprecher, um diese AirPlay-2-tauglich zu machen.

Alle gespeicherten Daten auf einen Blick

Einen vergleichsweise großen Schritt ging Apple in Hinsicht auf die Dateiverwaltung seiner iOS 11 Smartphones und Tablets. Die gänzlich neue Dateien App ermöglicht dir den schnellen Zugriff auf lokale sowie in der iCloud gespeicherte Files, Bilder und Dokumente.

Apple Dateien (Files) App unter iOS 11© Mopolis
Alles an einem Platz: Mit der Files App hast du stets Zugriff auf alle deine Cloud Services und den lokalen Speicher.

Aber auch Cloud-Speicher von Drittanbietern können integriert werden. Das System funktioniert erstaunlich einfach. In unserem Fall haben wir die Google Drive, OneDrive und Dropbox App seit jeher auf dem iPhone installiert gehabt. Apple erkennt diese Installationen automatisch und fügt sie nahtlos in die Dateien App ein. Eine manuelle Neueinrichtung ist also nicht notwendig. Jetzt können wir mit wenigen Fingertips Dateien verschieben und organisieren.

Laufzeiten und kabelloses Aufladen
Der Akku hält weiterhin einen Tag durch

Das iPhone 8 Plus brachte uns im Test mit einer Aufladung problemlos über den Tag. Dabei dominieren Mails, Messages, kurze Telefonate und Internet-Surfen unseren Alltag. Anders sieht es natürlich aus, wenn man vorrangig 3D Spiele oder AR Anwendungen verwendet, die deutlich mehr Leistung und somit auch mehr Akkukapazität benötigen.

Apple iPhone 8 Plus© Mopolis
Trotz dem vergleichsweise kleinen Akku hat das iPhone 8 Plus kein Problem einen Tag mit nur einer Ladung durchzuhalten.

Für diese Fälle setzt Apple im iPhone 8 Plus auf die Fast Charging Technologie. Eine Aufladung der Batterie von 0 auf 50 Prozent erfolg somit in 30 Minuten. Allerdings wird hierfür ein gesondertes Netzteil benötigt, das nicht im Lieferumfang enthalten ist. Wir haben mehrere Apple-Ladegeräte ausprobiert und deren Ladeprozess innerhalb der ersten 30 Minuten beobachtet, gestartet bei 5 Prozent Akkustand.

  • MacBook USB-C Netzteil (29 Watt) = +51 Prozent
  • iPad Pro Netzteil (12 Watt) = +35 Prozent
  • iPhone Netzteil (5 Watt) = +20 Prozent
  • Belkin Wireless Charger (7,5 Watt) = +20 Prozent

Wie du anhand unserer Werte erkennen kannst, liegt der Wireless Charger mit dem beiliegenden iPhone Netzteil trotz höherer Werte gleich auf. Zum aktuellen Zeitpunkt arbeitet das iPhone 8 Plus nämlich kabellos mit nur 5 Watt. Ein zukünftiges iOS Update soll jedoch Wireless Charging mit 7,5 Watt ermöglichen. Rein theoretisch wäre es für den verwendeten Qi-Standard sogar möglich Geräte mit bis zu 15 Watt kabellos aufzuladen. Eine Gesamtladung von 0 auf 100 nimmt beim Apple iPhone 8 Plus je nach Netzteil 1,5 bis 2,5 Stunden in Anspruch.

Bequemeres und schnelleres Laden kostet extra

Wenn du alle Vorteile der neuen Ladetechniken genießen willst, musst du ein paar Euro mehr einplanen. Für das schnelle Laden via Fast Charging stehen im Apple Store aktuell der 29W USB-C Power Adapter für 59 Euro und passende Lightning-Kabel zwischen 29 und 39 Euro zur Verfügung. Die zum Launch vorgestellten Qi Wireless Charger von Belkin und mophie schlagen hier zusätzlich mit knapp 65 Euro zu Buche. Drittanbieter hingegen bieten ihr Zubehör bereits für deutlich weniger bei Amazon & Co. an. Für den maximalen Ladeluxus solltest du in jedem Fall weitere 40-60 Euro einplanen.

Wireless Charging mit dem Belkin Boost Up© Mopolis
Im Test konnten wir das iPhone 8 Plus problemlos mit dem neuen 7,5 Watt Belkin Boost Up Wireless Chrager kabellos aufladen.

Interessant wird sein, wie sich die kabellose Auflademethode in den nächsten Monaten deutschlandweit verbreiten wird. Viele Autobauer sind bereits vor Jahren auf den Zug aufgesprungen und bieten passende Ladeschalen in ihren PKWs an. Ikea hingegen setzt auf Möbel mit integriertem Wireless Charging. Hinzu kommen Restaurants und Cafés wie McDonalds und Starbucks, welche die neue Technik nach Qi-Standard in vielen Filialen anbieten werden.

Lampen, Heizung, Sicherheit
Das HomeKit Universum nimmt fahrt auf

Ein großes Thema für Apple ist die automatische Ausführung von bekannten und neuen Funktionen. So wurde die Home App aktualisiert, die jetzt mit noch mehr Apple HomeKit fähigen Smart Home Geräten kommunizieren und automatische Szenarien generieren kann. Der Klassiker: Wir verlassen unsere Wohnung und Apple Home schaltet automatisch alle Lichter aus, reguliert die Heizungstemperatur nach unten und aktiviert die Überwachungskamera. Neu: Zeitnah können wir auch die Bewässerung unseres Gartens direkt über Apple Home steuern und organisieren. Ebenso kann iOS 11 registrieren, ob du mit dem Auto unterwegs bist und Mechanismen aktivieren, welche die Ablenkung vom Straßenverkehr minimieren.

HomeKit Einrichtung unter iOS 11© Mopolis
Mit Hilfe der Kamera wird der HomeKit Code von Smart Home Geräten einfach eingescannt. Hier als Beispiel mit dem elgato eve Weather.

Neue Geräte zu verbinden war nie so einfach

Es sind aber auch die kleinen Dinge, die uns an iOS 11 und dem iPhone 8 Plus gefallen. Zum Beispiel die Einrichtung von neuen Apple Geräten. Hierfür genügt es in den meisten Fällen das iPhone direkt neben die Apple Watch Series 3 oder den Apple TV 4K zu legen und schon beginnt die personalisierte Einrichtung, um dir Zeit und ständige Passwort-Eingaben zu ersparen.

Apple AirPods mit iPhone 8 Plus© Mopolis
Einfach eingerichtet, aber noch nicht auf Bluetooth 5.0 optimiert - die kabellosen Apple AirPods mit integriertem W1 Chip.

Positiv erweist sich hierfür auch das neue Bluetooth 5.0 Modul der iPhone 8 Familie, das eine höhere Reichweite und eine schnellere Datenübertragung ermöglicht. Allerdings sind die 2017er iPhones und Apple TV 4K bislang die einzigen Geräte des Herstellers, die diesen Standard erfüllen. Eine höhere Reichweite mit unseren AirPods oder zu Bluetooth Lautsprechern wie dem Bose SoundLink Revolve konnten wir nicht feststellen, weil eben diese auf den älteren Bluetooth 4.x Technologien basieren. Dennoch ist es gut zu wissen, dass wir in dieser Richtung für die Zukunft gerüstet sind.

Unser Fazit zum iPhone 8 Plus
Extreme Leistung, starke Kamera, klassisches Design

Mit dem iPhone 8 Plus ist es Apple gelungen eines der besten Smartphones am Markt anzubieten. Großes Highlight ist die verbesserte Dual-Kamera: Qualitativ hochwertige Fotos in Studioqualität und noch flüssigere 4K Videos kommen jetzt direkt aus deiner Hosentasche. Mit einer überragenden Einfachheit unterstreicht Apple auch in diesem Jahr seine traditionelle Stärke im Bereich der Fotografie.

iPhone 8 Plus Dual-Kamera© Mopolis
Die 12 Megapixel Dual-Kamera wurde nochmals verbessert und gehört derzeit zu den besten Smartphone-Kameras am Markt.

Der Apple A11 Bionic Chip macht nicht nur auf dem Datenblatt eine gute Figur, sondern beschleunigt auch unseren Alltag. Apps starten schneller und das iOS 11 System läuft stets flüssig. Vor allem nützliche Augmented Reality (AR) Apps und Spiele gehen einfach von der Hand. Ein ebenso wichtiger Faktor: Die Leistung des Chips wird auch in den nächsten Jahren noch vollkommen ausreichen.

Kabelloses und schnelles Aufladen des Akkus zeigen sich als zusätzlicher Pluspunkt der neuen Technik, ebenso wie der auf 64 GB angestiegene Speicherplatz für die Einstiegsvariante. Trotz dem Mehr an Leistung und Funktionen bringt dich das iPhone 8 Plus dabei sicher mit einer Batterieladung über den Tag.

iPhone 8 Plus Lightning Connector© Mopolis
Der einzige physische Anschluss am iPhone 8 Plus - der Lightning Connector. Er unterstützt Fast Charging, Apple Headsets und Klinkenadapter.

Apple hält bis auf den Materialwechsel zur Glasrückseite am bewährten iPhone-Design der letzten Jahre fest. Im Vergleich zum iPhone X und Premium-Geräten mit Android wirkt das iPhone 8 Plus aufgrund des breiten Displayrahmens leicht altbacken. Dafür punktet das neue Modell aber auch in klassischer Aufmachung mit einer erstklassigen Verarbeitung sowie einem hellen und kontraststarken Bildschirm. Empfehlenswert ist das Apple iPhone 8 Plus vor allem für Nutzer von älteren iOS Modellen, wie dem iPhone 6(s) Plus oder Mittelklasse-Androiden, die vor einer Vertragsverlängerung stehen oder einen iPhone-Einstieg unter 1000 Euro suchen.

Wer eher beim iPhone X zuschlagen sollte

Bist du aber bereits im Besitz eines iPhone 7 Plus oder bevorzugst du generell nur die modernste Crème de la Crème der Smartphone-Flaggschiffe, dann wirst du mit dem kommenden Apple iPhone X wohl besser beraten sein. Das gänzlich neue Design mit einem nahezu rahmenlosen, hochauflösenden OLED-Display samt technologisch fortschrittlicher TrueDepth Frontkamera und FaceID Gesichtserkennung starten eine neue Ära der iOS 11 Smartphones.

Apple iPhone X Smartphone© Apple

Egal ob mit oder ohne Vertrag eines Mobilfunkanbieters wirst du hier allerdings deutlich mehr Geld in die Hand nehmen müssen. Ohne Provider-Bindung liegt der Preis des iPhone X zwischen 1149 Euro (64 GB) und 1319 Euro (256 GB). In den nächsten Wochen werden wir uns das Next-Generation Flaggschiff im Test genauer ansehen.

Die Angebote
zum Apple iPhone 8 Plus

Das sagen die Kollegen zum iPhone 8 Plus

Für uns hat sich das neue Apple iPhone 8 Plus seinen Platz in den Mopolis-Favoriten verdient. Doch wie sehen das unsere Kollegen anderer deutschsprachiger Magazine, Blogs und Nachrichten-Webseiten? Wir haben für dich über den Tellerrand geschaut und die wichtigsten Stimmen zusammengetragen.

Caschys Blog – Zu Unrecht im Schatten des iPhone X
Laut Carsten Knobloch gehört das iPhone 8 Plus nicht zu den Lückenbüßern im Apple-Portfolio. Für ihn macht sich eine andere Klasse auf. Die hohe Leistung, die starken Kameras und die verbauten Speaker sprechen seiner Meinung nach stark für das neue iPhone und überschatten das betagte Design. Allerdings sieht auch er, dass sich ein Upgrade vom iPhone 7 auf ein iPhone 8 nicht lohnt.

Spiegel Online – Apple-Handys auf Speed
Reporter Matthias Kremp sieht den Vorteil des iPhone 8 Plus vor allem in der Leistung. Aktuelle Benchmark-Werte lassen die Konkurrenz deutlich hinter sich und die Augmented Reality Funktionen bietet in diesem Umfang keine andere Smartphone-Serie. Er empfiehlt die Geräte vor allem Nutzern, die noch mit einem iPhone 6s oder gar älteren Apple-Geräten unterwegs sind.

Curved – Erwartungen übertroffen
Auch Redakteur Felix Disselhoff ist heiß auf das kommenden iPhone X, ein nahezu randloses Design und eine technisch neuartige Gesichtserkennung. Die Kamera-Features, vorneweg der Portrait Lightning Modus, haben es ihm aber schon heute angetan. Beim Design sieht er die Vorteile in der Verarbeitung und dem durch die Glasrückseite möglichen Wireless Charging. Bemängelt wird jedoch die Gewichtszunahme des iPhone 8 Plus auf 202 Gramm.

BILD – Das erste iPhone, das kaum einer will
Für Technik-Redakteur Sven Stein stellt das iPhone 8 Plus zwar bemerkenswerte Technik zur Verfügung, weckt in ihm allerdings keine große Begeisterung. Er blickt sehnsüchtig auf das iPhone X und fühlt sich von der 8er Serie ins Jahr 2014 zurückversetzt. Mit dem schnellen Prozessor und der verbesserten Bild- und Kameraqualität kann er sich dennoch anfreunden.

Netzwelt – Neuer Wein in alten Schläuchen
Michael Knott geht mit dem Design des iPhone 8 Plus hart ins Gericht. Für ihn darf ein 1000 Euro Smartphone im Jahr 2017 so nicht mehr aussehen. Er sieht in der neuen Generation natürlich leistungsfähige und durchdachte Smartphones, die über Jahre hin zur Perfektion gereift sind. Doch prophezeit er, dass die Kaufargumente stark in Richtung iPhone X abdriften, welches die Zeichen der Zeit in Hinsicht auf eine moderne Aufmachung erkannt hat.

Neuigkeiten und Updates
News rund um die iPhone Familie

12. Oktober: Neues iOS 11.0.3 Update erschienen
Apple reagiert mit neuen Aktualisierung schnell, auf dem Weg hin zur Finalisierung des 11.1 Patches. In der Version 11.0.3 beseitigt der Hersteller vor allem kleinere Probleme. Unter anderem werden Fehler mit akustischen und haptischen Feedbacks ausgemerzt. Das Update ist mehrere hundert Gigabyte groß und kann ab sofort heruntergeladen werden.

6. Oktober: Apple kündigt neue Emoji für iOS 11.1 an
Freunde von Smilies bzw. Emoji kommen beim anstehenden iOS 11.1 Update voll und ganz auf ihre Kosten. Apple selbst spricht von hunderten neuen Icons, die demnächst auf iPhones und iPads zur Verfügung stehen werden. Aktuell können die neuen Symbole bereits in der Public Beta des Betriebssystems ausprobiert werden.

4. Oktober: iOS 11.0.2 Aktualisierung steht zum Download bereit
Das Update auf iOS 11.0.2 verspricht in seinem Changelog die Beseitigung von ungewollten Knistergeräuschen während des Telefonierens mit dem iPhone 8 und dem iPhone 8 Plus. Ebenso wurde an der Optimierung für verschlüsselte Emails gearbeitet und das Mysterium, welches Bilder aus deiner Galerie verschwinden ließ, wurde aufgeklärt und repariert.

Die Alternativen
Zu dem Apple iPhone 8 Plus

Apple iPhone X

Apple iPhone X

ab 1319,00 € *
  1. Geniales 5,8 Zoll OLED HDR-Display
  2. Hervorragende Kameras & Face ID
  3. Maximale Leistung dank A11 Bionic Chip
Mehr zum Test
ab 1319,00 €Cyberport.de
inkl. Versand, stand 15.12.2017 08:37
Google Pixel 2 XL

Google Pixel 2 XL

ab 939,00 € *
  1. Scharfes und helles 6“-POLED-Display
  2. Erstklassige, smarte 12 MP Kamera
  3. Hochwertiges Aluminiumgehäuse
Mehr zum Test
ab 939,00 €Mediamarkt.de
1,99 € Versand, stand 15.12.2017 08:51

Das Mopolis-Prinzip

  1. Produkte die wir lieben
    Nicht allein der Preis ist entscheident. Ebenso Nutzen, Qualität, Zuverlässigkeit und einiges mehr, können für Dich wichtig sein.
  2. Transparente Empfehlungen
    Wir legen alle Quellen offen. So kannst Du den Spuren unserer Erkenntnisse bis hin zur Empfehlung klar folgen.
  3. Preise vergleichen und sparen
    Wir vergleichen für Dich die Preise aus 44 Onlineshops. Für getätigte Käufe oder Klicks erhalten wir eine Provision.
  4. Über 14 Jahre Erfahrung
    Das gründliche und ausführliche Beraten, konnten wir schon seit 2003 mit Notebookinfo.de und unseren erfahrenen Redakteuren üben.