Bose SoundSport:
Solide Basics ohne Schnick-Schnack

von Jan Hoffmann
aktualisiert am 20.September.2017

Die Bose SoundSport In-Ear Kopfhörer dürfen nass werden, sitzen fest beim Joggen und haben einen satten Sound. Das Kabel samt Fernbedienung befreit zudem vom Aufladen und lässt sich einfach am Shirt festclippen.

Ohne Wireless kein Ladestress
Der Klassiker mit Klinkenverbindung

Bose steht für guten Sound, auch beim Sport. In unserer Favoriten-Liste für Sportkopfhörer tauchen die Bose SoundSport In-Ear auf, weil auch ein kabelgebundener Kopfhörer Freiheit bedeuten kann. Die Freiheit, einfach losrennen zu können, ohne den Batteriestand von Kopfhörer und Smartphones checken zu müssen. Bluetooth zehrt ja auch an beiden Akkus und mitten im Workout ohne Musik weitermachen zu müssen ist ein echter Dämpfer.

Das etwas über einen Meter lange Kabel der Bose SoundSport muss vorne geführt werden, ansonsten ist es unkompliziert. Beim Joggen oder Krafttraining kann man das Kabel jedoch auf die gewünschte Länge zusammenfalten und per Clip an der Kleidung befestigen. Dank StayHear Ohreinsätzen in verschiedenen Größen fallen die Ohrstöpsel auch bei Sprints nicht aus dem Ohr. Ein ganz großes Plus ist die Passform, dieser Sportkopfhörer ist nicht so invasiv wie die meisten und sitzt trotzdem fest. So kommt der Sound noch besser rüber, der dank TriPort-Technologie genau das liefert was Bose verspricht, klare Höhen und tiefe Bässe.

Weitere Varianten
Viele Möglichkeiten und Farben

Apple-Variante in Schwarz
ab 86,90 € *
inkl. Versandkosten
zum Anbieter
Cyberport.de, stand 15.12.2017 09:03
5 weitere Angebote
Apple-Variante in Grün
ab 84,90 € *
inkl. Versandkosten
zum Anbieter
Alternate.de, stand 15.12.2017 09:01
5 weitere Angebote
Apple-Variante in Rot
ab 89,90 € *
inkl. Versandkosten
zum Anbieter
Alternate.de, stand 15.12.2017 09:01
4 weitere Angebote

Hast du dein Workout erfolgreich abgeschlossen, kannst du die Bose SoundSport In-Ears einfach im mitgelieferten Etui verstauen. Durch den angebrachten Karabinerhaken kann sich das Etui sogar während des Trainings als praktisch erweisen, zum Beispiel als Ersatz für die oftmals sperrige Geldbörse. Bargeld, Schlüssel, Ausweis - einfach alles Notwendige dabeihaben. Und wirst du über den Winter zum Sportmuffel, kannst du die Kopfhörer einfach weiter als klassisches Headset für Telefonate oder den Musikgenuss in der S-Bahn nutzen.

Du musst beim Kauf auf die Variante achten, die Bose SoundSport In-Ear Kopfhörer gibt es sowohl für Apple iPhones als auch für Android-Smartphones. Und Vorsicht, ab dem iPhone 7 und iPhone 7 Plus hat Apple die Klinke-Buchse eingespart. Der passende Adapter auf den klassischen 3,5 Millimeter Steckplatz solltest du als Apfel-Nutzer immer parat haben. Als dieser hast du auch eine größere Auswahl an Farben. Nur die Apple-Version der SoundSports kommt neben Charcoal (Schwarz-Grau) auch in Energy Green (Grün) und Power Red (Rot).

Technische Daten

  1. Bauform:In-Ear, geschlossen
  2. Gewicht:17,9 Gramm
  3. Mikrofon:Integriert in Fernbedienung
  1. Anschlüsse:3,5 Millimeter Klinke
  2. Kabellänge:1,07 Meter

Apple oder Android
Fernbedienung funktioniert im vollen Umfang

Einen Vorteil hat die Trennung zwischen iOS und Android: Du kannst dir sicher sein das die Fernbedienung im Kabel am jeweiligen Gerät vollumfänglich funktioniert. Ob du die Lautstärke regulieren, den Song überspringen oder den eingehenden Anruf annehmen willst, mit der Fernbedienung sind all diese Aufgaben nur einen Tastendruck entfernt, ohne dass du das Smartphone in die Hand nehmen musst.

Aufgrund der Fernbedienung können die Kopfhörer an der rechten Seite etwas nach unten ziehen – hier kann die perfekte Positionierung des Clips Abhilfe schaffen. Dies erfordert allerdings oftmals eine mehrmalige Nachjustierung. Darüber hinaus ist die Steuerung natürlich mit einem Mikrofon bestückt, über das du bei Bedarf telefonieren kannst.

Zubehör zum Nachbestellen

Der Lieferumfang der Bose SoundSport entspricht dem heutigen Standard. Neben den eigentlichen Kopfhörern mit der entsprechenden Fernbedienung für Android oder iOS gibt es noch das erwähnte Transportetui, einen Clip zum Befestigen an der Kleidung, drei Paar StayHear-Ohreinsätze, eine Kurzanleitung sowie eine Garantiekarte. Solltest du das Etui oder die Ohreinsätze verlieren, besteht kein Grund zur Panik, denn im Online Shop bietet Bose das Zubehör zum Nachbestellen an.

Am Ende des Tages kommt es aber auf einen satten Sound, bequemen Sitz und das stylische Design an, was die Bose SoundSport In-Ears sehr gut vermitteln.

Die Alternativen
Der Vergleich mit der Konkurrenz

Sportkopfhörer sind besonders beliebt, da sie ein besonders breites Einsatzszenario aufweisen. Neben der Verwendung bei sportlichen Aktivitäten lassen sich die Headphones auch problemlos in den normalen Alltag integrieren. Aus diesem Grund sind auf dem Markt viele Sportkopfhörer erhältlich. Welche es gibt und welche etwas taugen, versuchen wir dir hier zu vermitteln.

Beats: Das Unternehmen welches von Dr. Dre ins Leben gerufen wurde, geriet schnell in Verruf. Den Geräten wurde vorgeworfen, dass sie für den Preis eine zu schlechte Soundqualität abliefern. Seit der Übernahme durch Apple hat sich das deutlich gebessert. Nicht nur in der Kategorie der In-Ear-Kopfhörer zählen diverse Beats-Produkte zu unseren Lieblingen, sondern auch hier. Die Beats Powerbeats 3 Wireless überzeugen auf ganzer Linie. Guter Halt, eine gute Soundqualität, lange Akkulaufzeit und Schutz gegen Schweiß und Wasser zeichnet die Kopfhörer aus.

Jaybird: Der Jaybird X3 Sportkopfhörer gehört ebenfalls zu unseren Lieblingsprodukten. Das nicht ohne Grund, denn sie bieten ein vollständiges Gesamtpaket an. Der Ohrhörer lässt sich perfekt an dein Ohr anpassen, genauso wie der Klang. Jenes Soundprofil wird zudem in der Firmware gespeichert, sodass du bei einem Smartphonewechsel nicht wieder in den Einstellungen rumfummeln musst. Die Akkulaufzeit kann sich ebenfalls sehen lassen und da es kein Kabel gibt, ist die Verwendung der Kopfhörer herausragend komfortabel.

JBL: Als einer der großen Soundspezialisten auf dem Markt muss man natürlich ebenfalls ein paar Kopfhörer für sportliche Aktivitäten im Portfolio haben. Anders als viele der Konkurrenten vertraut JBL auf das Konzept des Nackenbügels. Der JBL Reflect Response soll damit für ein angenehmes Tragegefühl sorgen. In der Praxis ist dies nur bedingt der Fall. Da der Nackenbügel einen gewissen Halt braucht, um beim Sport nicht herunterzufallen, drückt er leicht gegen den Hals. Das kann nach längerer Zeit unangenehm sein. Darüber hinaus ist die Anpassbarkeit der Ohrhörer aufgrund des geringen Lieferumfangs sehr überschaubar.

SOUL: Die Kopfhörer der Marke SOUL stammen aus den Vereinigten Staaten und sind durchaus bereits auf dem Markt bekannt. Dabei konzentriert sich der Hersteller auf drei Bereiche: Klarheit, Kraft und Komfort. Für sportliche Aktivitäten gibt es natürlich auch eine entsprechende Produktpalette. Die direkten Konkurrenten zum Bose SoundSport heißen Soul Run Free Pro, sind ebenfalls In-Ear-Kopfhörer verzichten allerdings auf eine Kabelverbindung zum Smartphone. Stattdessen findet die Datenübertragung via Bluetooth statt. Zum Laufen oder für wirklich Bewegungsintensive Sportarten sind die Kopfhörer nur bedingt geeignet, da sie relativ wenig Halt bieten. Zudem wird sehr oft die Klangqualität bemängelt.

Beats Powerbeats3 Wireless

Beats Powerbeats3 Wireless

ab 139,99 € *
  1. Guter Sound mit klaren Höhen und satten Bässen
  2. Stabile Verbindung ohne Abbrüche (Apple W1)
  3. 12 Stunden Akkulaufzeit und Quick Charge
Mehr zum Produkt
ab 139,99 €Amazon
inkl. Versand, stand 15.12.2017 08:58
Jaybird X3

Jaybird X3

ab 88,94 € *
  1. Individualisierbare Ohrhörer
  2. Soundprofil in der Firmware gespeichert
  3. Lange Akkulaufzeit
Mehr zum Produkt
ab 88,94 €Amazon
inkl. Versand, stand 15.12.2017 08:58

Unsere Recherche und Quellen
Das sagen die Kollegen über die Bose SoundSport

Sämtliche Informationen über den Bose SoundSport entstammen zum einen unseren persönlichen Tests und Eindrücken, sowie den Reviews der deutschen und internationalen Presse. Um dir einen vollständigen Gesamteindruck zu vermitteln, sodass du über die Vor- und Nachteile der Kopfhörer Bescheid weißt, fassen wir für dich diverse Meinungen hier übersichtlich zusammen. Die Zeitinvestition in eine langwierige Recherche nehmen wir dir somit ab.

Kopfhoerer.de – Ganz ordentlich
Die Kopfhörer von Bose befindet Autor Mark Ziebarth von Kopfhoerer.de für ganz ordentlich. Sowohl der Klang als auch die Verarbeitungsqualität können sich durchaus sehen lassen. Auch die Funktion ist ausreichend, sofern man den richtigen Kopfhörer für sein Smartphone gewählt hat. Zudem geht der Preis für die Geräte durchaus in Ordnung, wenn man die Langlebigkeit sowie die Flexibilität bei Sport und Alltag in Betracht zieht.

Kopfhoerertests.com – Perfekter Sportkopfhörer
An den Bose SoundSport lässt sich kaum ein Kritikpunkt finden. Das spiegelt auch dieser Testbericht wieder, der lediglich das etwas kurze Kabel bemängelt. Ansonsten gibt es nur lobende Worte für das Headset. Als Vorteile werden der ausgewogene Klang, der perfekte Sitz, die hochwertige Verarbeitung sowie die gute Ausstattung angeführt. Sogar der Preis ist in Anbetracht der Stärken kein Kritikpunkt.

Der gleichen Meinung sind die beiden Technikportale Trendlupe sowie Trendblog. In nahezu allen Bereichen können die Kopfhörer überzeugen. Ob Klang, Tragekomfort oder Funktionalität – es gibt keine wirklichen Schwächen. Kritik auf sehr hohem Niveau gibt es lediglich für die relativ großen Ohrhörer, die allerdings keine negativen Auswirkungen haben.

Wirelesspirat – Gute Wahl
Wer auf das Bose-typische Klangbild steht und robuste Kopfhörer für den Sport sucht, wird mit dem Bose SoundSport mehr als zufrieden sein. Sitz und Haptik sind sehr angenehm, die Abschirmung ist gut, ermöglicht allerdings trotzdem das Hören des Straßenverkehrs oder ähnliches. Im Test des Bluetooth-Modells wurde lediglich die Akkulaufzeit bemängelt, da wir aber von der kabelgebundenen Variante sprechen, ist dieser Nachteil obsolet.

Tom’s Guide – Kopfhörer die man beachten sollte
Die internationale Presse ist von den Bose SoundSport ebenfalls begeistert. Mit einem sehr ausbalancierten Sound, schlichten sportlichen Design sowie Schweiß- und Wasserresistenz können die Kopfhörer im Test von tom’s guide punkten. Kritik wird lediglich am Preis geübt, der ein wenig hoch ist, so die Kollegen. Zudem empfinden sie den Bass etwas schwach.

Im Großen und Ganzen teilen diese Meinung auch die Kollegen von TopTenReviews. Vor allem der Lieferumfang kann aufgrund der zahlreichen Aufsätze überzeugen. Der Otto-Normalverbraucher, der nur auf der Suche nach musikalischer Beschallung während des Workouts Wert legt, ohne auf die Klangqualität zu achten, ist der Bose SoundSport ein Overkill. Da sich die Kopfhörer auch im Alltag problemlos verwenden lassen, macht der Griff zu den Geräten für die meisten Interessenten Sinn.

CNET – Perfekt in einer ruhigen Umgebung
Als den perfekten Begleiter befinden die Kollegen von cnet die Sportkopfhörer von Bose. Angefangen vom Design über die Klangqualität bis hin zum Lieferumfang werden im Test sämtliche Aspekte lobend erwähnt. Im Hinblick auf die Soundqualität gibt es zwar hin und wieder kritische Worte, das wird allerdings durch den hohen Tragekomfort wettgemacht. Auf der Kontra-Liste steht die Durchlässigkeit von Umgebungsgeräuschen. Dies mag beim Sport zwar sehr nützlich sein, um zum Beispiel die Geschehnisse im Straßenverkehr mitzubekommen, für die Verwendung in lauten Umgebungen sind die Kopfhörer allerdings ungeeignet.

Das Fazit von Rtings deckt sich mit jenem von CNET. Die Kopfhörer sind irrsinnig bequem, die Klangqualität ist überdurchschnittlich und die Verarbeitungsqualität sucht seinesgleichen. Die Geräuschunterdrückung lässt allerdings etwas zu wünschen übrig.

Neuigkeiten und Updates
News rund um die Bose Sport-Kopfhörer

5. Juni: Mit dem Fortschritt der Technologie im Hinblick auf die kabellose Datenübertragung führt der HiFi-Spezialist ein Update seiner Produktpalette durch. Mit einer neuen Version des Bose SoundSport beziehungsweise dem neuen SoundSport Pulse entfernt Bose das Kabel an den Kopfhörern. Stattdessen gibt es jetzt ein Bluetooth-Modul, dass sich über die Datenübertragung kümmert. Der herkömmliche SoundSport ist nach wie vor erhältlich.

10. September 2016: Mit der Einführung der Bose SoundTrue-Serie hat der US-amerikanische Hersteller die Farbpalette der SoundSport-Kopfhörer erweitert. Ab sofort ist die iOS-Variante in Schwarz, Weiß, Grün, Rot und Blau erhältlich. Die Variante für Android-Smartphones gibt es leidglich in Schwarz.

Das Mopolis-Prinzip

  1. Produkte die wir lieben
    Nicht allein der Preis ist entscheident. Ebenso Nutzen, Qualität, Zuverlässigkeit und einiges mehr, können für Dich wichtig sein.
  2. Transparente Empfehlungen
    Wir legen alle Quellen offen. So kannst Du den Spuren unserer Erkenntnisse bis hin zur Empfehlung klar folgen.
  3. Preise vergleichen und sparen
    Wir vergleichen für Dich die Preise aus 44 Onlineshops. Für getätigte Käufe oder Klicks erhalten wir eine Provision.
  4. Über 14 Jahre Erfahrung
    Das gründliche und ausführliche Beraten, konnten wir schon seit 2003 mit Notebookinfo.de und unseren erfahrenen Redakteuren üben.